[ - Collapse All ]
Palette  

Pa|lẹt|te die; -, -n <lat.-fr.>:

1.meist ovales, mit Daumenloch versehenes Mischbrett für Farben.


2.reiche Auswahl, viele Möglichkeiten bietende Menge.


3.genormte hölzerne od. metallene Hubplatte zum Stapeln von Waren mit dem Gabelstapler
Palette  

Pa|lẹt|te, die; -, -n [frz. palette, eigtl. = kleine Schaufel, zu lat. pala = Schaufel]:

1.a)[ovale] Platte, Scheibe mit einem Loch für den Daumen, die der Maler auf die Hand nimmt, um darauf die Farben zu mischen: Farben auf der P. mischen; eine bunte P. (Vielfalt, Skala) von Farben;

b)(bildungsspr., Werbespr.) reiche, vielfältige Auswahl; Vielfalt, wie sie angeboten wird bzw. sich anbietet, sich zeigt: einige Beispiele aus der P. unseres Angebots.



2.(Technik, Wirtsch.) flacher Untersatz für das Transportieren u. Stapeln von Gütern mit dem Gabelstapler.
Palette  

Pa|lẹt|te, die; -, -n <franz.> (Farbenmischbrett; genormtes Lademittel für Stückgüter; übertr. für bunte Mischung)
Palette  

Angebot, Auswahl, Bandbreite, Fülle, Kollektion, Sammlung, Sortiment, Spannweite, Vielfalt, Zusammenstellung.
[Palette]
[Paletten]
Palette  

Pa|lẹt|te, die; -, -n [frz. palette, eigtl. = kleine Schaufel, zu lat. pala = Schaufel]:

1.
a)[ovale] Platte, Scheibe mit einem Loch für den Daumen, die der Maler auf die Hand nimmt, um darauf die Farben zu mischen: Farben auf der P. mischen; eine bunte P. (Vielfalt, Skala) von Farben;

b)(bildungsspr., Werbespr.) reiche, vielfältige Auswahl; Vielfalt, wie sie angeboten wird bzw. sich anbietet, sich zeigt: einige Beispiele aus der P. unseres Angebots.



2.(Technik, Wirtsch.) flacher Untersatz für das Transportieren u. Stapeln von Gütern mit dem Gabelstapler.
Palette  

n.
<f. 19> Scheibe mit Loch für den Daumen zum Mischen der Farben beim Malen; <Tech.> Untersatz für Stapelgüter, die dadurch mit Gabelstaplern leicht bewegt werden können; <fig.> reiche Auswahl, große Menge (an Möglichkeiten) [<frz. palette, ital. paletta, Verkleinerungsform zu lat. pala „Schaufel, Spaten“]
[Pa'let·te]
[Paletten]