[ - Collapse All ]
Palme  

Pạl|me die; -, -n: tropischer od. subtropischer Baum mit unverzweigtem Stamm u. großen gefiederten od. fächerförmigen Blättern
Palme  

Pạl|me, die; -, -n [1: mhd. palm(e), ahd. palma < lat. palma, eigtl.="flache" Hand; nach der Ähnlichkeit des Palmenblattes mit einer gespreizten Hand; 2: nach dem altröm. Brauch, den Sieger mit einem Palmzweig zu ehren]:

1.(in tropischen u. subtropischen Regionen beheimateter in zahlreichen Arten vorkommender) Baum mit meist langem, unverzweigtem Stamm u. großen gefiederten od. handförmig gefächerten [in einem Schopf (3) stehenden] Blättern:

*jmdn. auf die P. bringen (ugs.; jmdn. aufbringen, wütend machen, erzürnen); auf die P. gehen (ugs.; wütend werden); auf der P. sein (ugs.; aufgebracht, wütend sein).


2.(geh.) Siegespreis: ihm gebührt die P. [des Siegers]; die P. erringen, erhalten.
Palme  

Pạl|me, die; -, -n
Palme  

Pạl|me, die; -, -n [1: mhd. palm(e), ahd. palma < lat. palma, eigtl.="flache" Hand; nach der Ähnlichkeit des Palmenblattes mit einer gespreizten Hand; 2: nach dem altröm. Brauch, den Sieger mit einem Palmzweig zu ehren]:

1.(in tropischen u. subtropischen Regionen beheimateter in zahlreichen Arten vorkommender) Baum mit meist langem, unverzweigtem Stamm u. großen gefiederten od. handförmig gefächerten [in einem Schopf (3) stehenden] Blättern:

*jmdn. auf die P. bringen (ugs.; jmdn. aufbringen, wütend machen, erzürnen); auf die P. gehen (ugs.; wütend werden); auf der P. sein (ugs.; aufgebracht, wütend sein).


2.(geh.) Siegespreis: ihm gebührt die P. [des Siegers]; die P. erringen, erhalten.
Palme  

n.
<f. 19> Angehörige einer Familie meist tropischer, einkeimblättriger Bäume mit schlankem Stamm u. gefiederten Blättern: Palmae; Sinnbild des Sieges; <kurz für> Palmblatt; die ~ erringen <fig.> siegen; jmdn. auf die ~ bringen <fig.; umg.> jmdn. erbosen, wütend machen; [<lat. palma „Palme“, urspr. „flache Hand“ wegen der Ähnlichkeit des Blattes mit einer ausgestreckten Hand]
['Pal·me]
[Palmen]