[ - Collapse All ]
papieren  

pa|pie|ren:

1.aus Papier.


2.trocken, unlebendig, steif (im Stil, Ausdruck)
papieren  

pa|pie|ren <Adj.>:

1. aus Papier: ein papier[e]nes Tischtuch; ihre Haut sieht p. (fahl u. dünn, gespannt u. trocken, so als ob sie aus Papier wäre) aus, fühlt sich p. an.


2.trocken, unlebendig, steif (im Stil, Ausdruck): eine papier[e]ne Ausdrucksweise.
papieren  

pa|pie|ren (aus Papier); papier[e]nes Tischtuch; papier[e]ner Stil
papieren  

pa|pie|ren <Adj.>:

1. aus Papier: ein papier[e]nes Tischtuch; ihre Haut sieht p. (fahl u. dünn, gespannt u. trocken, so als ob sie aus Papier wäre) aus, fühlt sich p. an.


2.trocken, unlebendig, steif (im Stil, Ausdruck): eine papier[e]ne Ausdrucksweise.
papieren  

Adj.: 1. aus Papier: ein papier[e]nes Tischtuch; Ü ihre Haut sieht p. (fahl u. dünn, gespannt u. trocken, so als ob sie aus Papier wäre) aus, fühlt sich p. an. 2. trocken, unlebendig, steif (im Stil, Ausdruck): eine papier[e]ne Ausdrucksweise.
papieren  

v.
<Adj.> aus Papier; wie Papier; ~er Stil <fig.> trockener, nüchterner, fantasieloser Stil;
[pa'pie·ren]
[papiere, papierst, papiert, papieren, papierte, papiertest, papierten, papiertet, papierest, papieret, papier, papiert, papierend]