[ - Collapse All ]
Papiermaschee  

Pa|pier|ma|schee u. Papiermaché [papi̯ema'∫e:, auch: pa'pi:ɐ̯...] das; -s, -s <fr.>: verformbares Hartpapier
Papiermaschee  

Pa|pier|ma|schee, Papiermaché [papi̯ema'∫e:, auch: pa'pi:ɐ̯...], das; -s, -s [frz. papier mâché, eigtl. = zerfetztes Papier]: formbare Masse aus eingeweichtem, mit Leim, Stärke u. a. vermischtem Altpapier, die nach dem Trocknen fest wird: Puppen aus P.
[Papiermaché]
Papiermaschee  

Pa|pier|ma|schee, Papiermaché [papi̯ema'∫e:, auch: pa'pi:ɐ̯...], das; -s, -s [frz. papier mâché, eigtl. = zerfetztes Papier]: formbare Masse aus eingeweichtem, mit Leim, Stärke u. a. vermischtem Altpapier, die nach dem Trocknen fest wird: Puppen aus P.
[Papiermaché]
Papiermaschee  

<n.; -s; unz.> = Pappmaschee; oV Papiermaché
[Pa'pier·ma·schee]