[ - Collapse All ]
Papillote  

Pa|pil|lo|te [...'jo:tə] die; -, -n <lat.-fr.>:

1.Hülle aus herzförmig zugeschnittenem Pergamentpapier, die (mit Öl bestrichen) um kurz zu bratende od. grillende Fleisch- od. Fischstücke geschlagen wird.


2.Haarwickel in Form einer biegsamen Rolle aus Schaumstoff, die an den aufgerollten Haarsträhnen befestigt wird, indem man die Enden u-förmig einbiegt
Papillote  

Pa|pil|lo|te [...'jo:tə], die; -, -n [1: frz. papillote, eigtl. = Papier für Bonbons, zu papilloter = schimmern, glitzern, zu: afrz. papillot, Vkl. von papillon < lat. papilio="Schmetterling;" 2: übertr. von 1]:

1.(Kochk.) Hülle aus herzförmig zugeschnittenem Pergamentpapier, die, mit Öl bestrichen, um kurz zu bratende od. zu grillende Fleisch- od. Fischstücke geschlagen wird.


2.Lockenwickler in Form einer biegsamen Rolle aus Schaumstoff.
Papillote  

Pa|pil|lo|te [...pi'jo:...], die; -, -n (Haarwickel; Gastron. Hülle aus Pergamentpapier für das Braten od. Grillen)
Papillote  

Pa|pil|lo|te [...'jo:tə], die; -, -n [1: frz. papillote, eigtl. = Papier für Bonbons, zu papilloter = schimmern, glitzern, zu: afrz. papillot, Vkl. von papillon < lat. papilio="Schmetterling;" 2: übertr. von 1]:

1.(Kochk.) Hülle aus herzförmig zugeschnittenem Pergamentpapier, die, mit Öl bestrichen, um kurz zu bratende od. zu grillende Fleisch- od. Fischstücke geschlagen wird.


2.Lockenwickler in Form einer biegsamen Rolle aus Schaumstoff.
Papillote  

[...':], die; -, -n [1: frz. papillote, eigtl. = Papier für Bonbons, zu papilloter = schimmern, glitzern, zu: afrz. papillot, Vkl. von papillon [ lat. papilio= Schmetterling; 2: übertr. von 1]: 1. (Kochk.) Hülle aus herzförmig zugeschnittenem Pergamentpapier, die, mit Öl bestrichen, um kurz zu bratende od. zu grillende Fleisch- od. Fischstücke geschlagen wird. 2. Lockenwickler in Form einer biegsamen Rolle aus Schaumstoff.
Papillote  

n.
<f. 19> Haar-, Lockenwickel [frz.]
[Pa·pil'lo·te]
[Papilloten]