[ - Collapse All ]
Paradiesvogel  

Pa|ra|dies|vo|gel, der [1: nach dem prächtigen Gefieder]:

1.(in den tropischen Regenwäldern Neuguineas u. der Molukken heimischer) großer Singvogel mit prächtigem, buntem Gefieder u. oft sehr langen Schwanzfedern.


2. jmd., der in seiner Umgebung durch ungewöhnliche Ideen, unangepasste Lebensweise, durch ausgefallene Kleidung o. Ä. auffällt.
Paradiesvogel  

Pa|ra|dies|vo|gel (ugs. auch für Person, die durch ihr Äußeres od. Gebaren auffällt)
Paradiesvogel  

Pa|ra|dies|vo|gel, der [1: nach dem prächtigen Gefieder]:

1.(in den tropischen Regenwäldern Neuguineas u. der Molukken heimischer) großer Singvogel mit prächtigem, buntem Gefieder u. oft sehr langen Schwanzfedern.


2. jmd., der in seiner Umgebung durch ungewöhnliche Ideen, unangepasste Lebensweise, durch ausgefallene Kleidung o. Ä. auffällt.
Paradiesvogel  

n.
<m. 5u> Angehöriger einer Vogelfamilie, die sich durch Schmuckfederbildung u. prachtvolle Färbung auszeichnet: Paradiseidae; Großer Paradiesvogel: Paradiseidae apoda;
[Pa·ra'dies·vo·gel]
[Paradiesvogels, Paradiesvögel, Paradiesvögeln]