[ - Collapse All ]
Parallelogramm  

Pa|r|al|le|lo|grạmm das; -s, -e <gr.>: (Math.) Viereck mit parallelen gegenüberliegenden Seiten
Parallelogramm  

Pa|ral|le|lo|grạmm, das; -s, -e [spätlat. parallelogrammum < griech. parallēlográmmon] (Math.): Viereck, bei dem je zwei sich gegenüberliegende Seiten parallel u. gleich lang sind.
Parallelogramm  

Pa|r|al|le|lo|grạmm, das; -s, -e <griech.> (Math. Viereck mit paarweise parallelen Seiten)
Parallelogramm  

Pa|ral|le|lo|grạmm, das; -s, -e [spätlat. parallelogrammum < griech. parallēlográmmon] (Math.): Viereck, bei dem je zwei sich gegenüberliegende Seiten parallel u. gleich lang sind.
Parallelogramm  

n.
<n. 11> Viereck mit zwei Paar paralleler Seiten; ~ der Kräfte zeichner. Konstruktion zur Bestimmung der resultierenden Kraft bei Zusammensetzung zweier an einem Punkt angreifender Kräfte; in einem Parallelogramm, dessen Seiten der Länge u. der Richtung nach den Einzelkräften entsprechen, gibt die Diagonale die resultierende Kraft;[<parallel + grch. gramma „Schriftzeichen“]

Die Buchstabenfolge par·al·l… kann in Fremdwörtern auch pa·ral·l… getrennt werden.
[Par·al·le·lo'gramm]
[Parallelogramms, Parallelogramme, Parallelogrammen]