[ - Collapse All ]
Paralyse  

Pa|ra|ly|se die; -, -n <gr.-lat.>: vollständige Bewegungslähmung; progressive Paralyse: (Med.) fortschreitende Gehirnerweichung, chronische Entzündung u. ↑ Atrophie vorwiegend der grauen Substanz des Gehirns als Spätfolge der Syphilis
Paralyse  

Pa|ra|ly|se, die; -, -n [mhd. paralis, parlys < lat. paralysis < griech. parálysis, eigtl.="Auflösung," zu: paralýein="(auf)lösen;" lähmen] (Med.): vollständige motorische (1) Lähmung von Muskeln.
Paralyse  

Pa|ra|ly|se, die; -, -n (Med. Lähmung; Gehirnerweichung)
Paralyse  

Pa|ra|ly|se, die; -, -n [mhd. paralis, parlys < lat. paralysis < griech. parálysis, eigtl.="Auflösung," zu: paralýein="(auf)lösen;" lähmen] (Med.): vollständige motorische (1) Lähmung von Muskeln.
Paralyse  

n.
<f. 19> vollkommene Bewegungslähmung als Folge von Schädigungen in den motorischen Nervenbahnen; progressive ~ syphilitische Gehirnerkrankung, die erst rd. 10 od. mehr Jahre nach der Erstansteckung auftritt, wenn die Erkrankung seinerzeit nicht restlos ausgeheilt war: Dementia paralytica; Sy Gehirnerweichung [<grch. paralysis „Lähmung“]
[Pa·ra'ly·se]
[Paralysen]