[ - Collapse All ]
Paria  

Pa|ria der; -s, -s <tamil.-angloind.>:

1.außerhalb der Kasten stehender bzw. der niedersten Kaste angehörender Inder, ↑ Outcast (b); vgl. Haridschan.


2.von der menschlichen Gesellschaft Ausgestoßener, Entrechteter; Unterprivilegierter, ↑ Outcast (a)
Paria  

Pa|ria, der; -s, -s [engl. pariah < angloind. parriar < Tamil paṛaiyar="Trommler," zu: paṛai="Trommel;" die Trommler bei Hindufesten gehörten einer niederen Kaste an]:

1.der niedersten od. gar keiner Kaste angehörender Inder.


2.(bildungsspr.) jmd., der unterprivilegiert, von der Gesellschaft ausgestoßen ist.
Paria  

Pa|ria, der; -s, -s <tamil.-angloind.> (kastenloser Inder; übertr. für von der menschlichen Gesellschaft Ausgestoßener)
Paria  

Pa|ria, der; -s, -s [engl. pariah < angloind. parriar < Tamil paṛaiyar="Trommler," zu: paṛai="Trommel;" die Trommler bei Hindufesten gehörten einer niederen Kaste an]:

1.der niedersten od. gar keiner Kaste angehörender Inder.


2.(bildungsspr.) jmd., der unterprivilegiert, von der Gesellschaft ausgestoßen ist.
Paria  

n.
<m. 6> Angehöriger einer Kaste von Landarbeitern, Tagelöhnern usw. in Südindien; <europ. Bez. für> kastenloser Inder; <fig.> aus der menschlichen Gesellschaft Ausgestoßener, Entrechteter [<angloind. pariah „Paria, Rechtloser“ <Tamil paraiyan, eigtl. „Trommler“]
['Pa·ria]
[Parias]