[ - Collapse All ]
parieren  

1pa|rie|ren <lat.-it.>: (Sport) einen Angriff abwehren

2pa|rie|ren <lat.-span.-fr.>: (Sport) ein Pferd (durch reiterliche Hilfen) in eine andere Gangart od. zum Stehen bringen

3pa|rie|ren <lat.-fr.>: (veraltet) Fleischstücke sauber zuschneiden, von Haut u. Fett befreien

4pa|rie|ren <lat.>: (ugs.) ohne Widerspruch gehorchen
parieren  

1pa|rie|ren <sw. V.; hat> [1: ital. parare, eigtl. = Vorkehrungen treffen; 2: frz. parer < span. parar="anhalten," zum Stehen bringen; beide Formen < lat. parare="bereiten," (aus)rüsten]:

1.(Sport) abwehren: einen Schlag p.; er konnte jede Frage aus dem Publikum p. (wusste darauf zu antworten).


2. (Reiten) (ein Pferd) zum Stehen od. in eine andere Gangart bringen.


2pa|rie|ren <sw. V.; hat> [lat. parere, eigtl. = (auf jmds. Befehl) erscheinen; sichtbar sein]: ohne Widerspruch gehorchen: willst du wohl p.!
parieren  

pa|rie|ren <franz.> ([einen Hieb] abwehren; Reiten [ein Pferd] in eine andere Gangart od. zum Stehen bringen)

pa|rie|ren <lat.> (gehorchen)
parieren  

(Sport:): abfangen, abwehren, abwenden, aufhalten, auffangen, verhindern.
[1parieren]
[pariere, parierst, pariert, parierte, pariertest, parierten, pariertet, parierest, parieret, parier, parierend]

sich beugen, sich ducken, sich fügen, gehorchen, Gehorsam leisten, gehorsam sein, sich richten nach, seinen Widerstand aufgeben, sich unterordnen, sich unterwerfen; (ugs.): kuschen, spuren; (salopp): den Schwanz einziehen.
[2parieren]
[pariere, parierst, pariert, parierte, pariertest, parierten, pariertet, parierest, parieret, parier, parierend]
parieren  

1pa|rie|ren <sw. V.; hat> [1: ital. parare, eigtl. = Vorkehrungen treffen; 2: frz. parer < span. parar="anhalten," zum Stehen bringen; beide Formen < lat. parare="bereiten," (aus)rüsten]:

1.(Sport) abwehren: einen Schlag p.; er konnte jede Frage aus dem Publikum p. (wusste darauf zu antworten).


2. (Reiten) (ein Pferd) zum Stehen od. in eine andere Gangart bringen.


2pa|rie|ren <sw. V.; hat> [lat. parere, eigtl. = (auf jmds. Befehl) erscheinen; sichtbar sein]: ohne Widerspruch gehorchen: willst du wohl p.!
parieren  

[sw. V.; hat] [1: ital. parare, eigtl. = Vorkehrungen treffen; 2: frz. parer [ span. parar = anhalten, zum Stehen bringen; beide Formen [ lat. parare = bereiten, (aus)rüsten]: 1. (Sport) abwehren: einen Schlag p.; Ü er konnte jede Frage aus dem Publikum p. (wusste darauf zu antworten). 2. (Reiten) (ein Pferd) zum Stehen od. in eine andere Gangart bringen.
parieren  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.; Sp.; Fechten> abwehren (Angriff); <Reitsp.> anhalten, zum Stehen bringen (Pferd); <Gastronomie> zurechtschneiden (Fleisch, Fisch)
2 <V.i.; umg.> gehorchen [<frz. parer „ein Pferd in eine mäßige Gangart bringen; ein Pferd anhalten“]
[pa'rie·ren]
[pariere, parierst, pariert, parieren, parierte, pariertest, parierten, pariertet, parierest, parieret, parier, pariert, parierend]