[ - Collapse All ]
parken  

pạr|ken <sw. V.; hat> [engl. to park, zu: park = Abstellplatz]:

1.(ein Fahrzeug) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abstellen: den Wagen auf einem Gehsteig p.; <auch ohne Akk.-Obj.:> er hat falsch geparkt; <subst.:> Parken verboten; einen Betrag auf einem Tagesgeldkonto p. (Finanzw. Jargon; vorläufig anlegen).


2.(von Fahrzeugen) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abgestellt sein: mein Wagen parkt um die Ecke.
parken  

pạr|ken (ein Kraftfahrzeug abstellen)
parken  

abstellen, hinstellen, stellen, unterbringen, unterstellen; (österr.): garagieren; (schweiz.): parkieren; (schweiz. veraltet): stationieren.
[parken]
[Parkens, parke, parkst, parkt, parkte, parktest, parkten, parktet, parkest, parket, park, geparkt, parkend]
parken  

pạr|ken <sw. V.; hat> [engl. to park, zu: park = Abstellplatz]:

1.(ein Fahrzeug) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abstellen: den Wagen auf einem Gehsteig p.; <auch ohne Akk.-Obj.:> er hat falsch geparkt; <subst.:> Parken verboten; einen Betrag auf einem Tagesgeldkonto p. (Finanzw. Jargon; vorläufig anlegen).


2.(von Fahrzeugen) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abgestellt sein: mein Wagen parkt um die Ecke.
parken  

[sw. V.; hat] [engl. to park, zu: park = Abstellplatz]: 1. (ein Fahrzeug) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abstellen: den Wagen auf einem Gehsteig p.; [auch ohne Akk.-Obj.:] er hat falsch geparkt; [subst.:] Parken verboten. 2. (von Fahrzeugen) vorübergehend an einer Straße, auf einem Platz o. Ä. abgestellt sein: mein Wagen parkt um die Ecke.
parken  

n.
<V.; hat>
1 <V.i.> (mit dem Kraftfahrzeug) längere Zeit halten; kann ich hier ~?; ~de Autos
2 <V.t.> hinstellen, stehen lassen; seinen Wagen in einer Seitenstraße ~ [<engl.-amerik. park]
['par·ken]
[parkens, parke, parkst, parkt, parken, parkte, parktest, parkten, parktet, parkest, parket, park, geparkt, parkend]