[ - Collapse All ]
Party  

Par|ty ['pa:ɐ̯ti, engl.: 'pɑ:tɪ] die; -, -s <lat.-fr.-engl.-amerik.>: zwangloses Fest, gesellige Feier [im Bekanntenkreis, mit Musik u. Tanz]
Party  

Par|ty ['pa:ɐ̯ti, engl. 'pɑ:tɪ], die; -, -s [engl. party < frz. partie, ↑ Partie ]: zwangloses, privates Fest [mit Musik u. Tanz]: eine P. machen; eine P. verlassen; sich auf einer P. treffen.
Party  

Par|ty [...ti], die; -, -s <engl.-amerik.> (zwangloses Fest)
Party  

Einladung, Empfang, Feier, Fest, geselliges Beisammensein, Gesellschaft, [festliche] Veranstaltung, Vergnügung; (schweiz.): [Fest]anlass; (ugs.): Budenzauber, Fete; (salopp): Sause; (Jargon): Event; (veraltet): Cercle; (geh. veraltend): Lustbarkeit; (ugs. scherzh., sonst veraltet): Festivität; (ostösterr.): Mulatschag.
[Party]
[Partys]
Party  

Par|ty ['pa:ɐ̯ti, engl. 'pɑ:tɪ], die; -, -s [engl. party < frz. partie, ↑ Partie]: zwangloses, privates Fest [mit Musik u. Tanz]: eine P. machen; eine P. verlassen; sich auf einer P. treffen.
Party  

[':, engl. ':], die; -, -s [engl. party [ frz. partie, Partie]: zwangloses, privates Fest [mit Musik u. Tanz]: eine P. machen; eine P. verlassen; sich auf einer P. treffen.
Party  

n.
<['pa:(r)ti] f.; -, -ties/<künftig nur> -tys> zwanglose Gesellschaft, geselliges Beisammensein (Cocktail~, Garten~); eine ~ geben, veranstalten [engl. <frz. parti „geteilt“; zu partir „teilen“]
[Par·ty]
[Partys]