[ - Collapse All ]
Pass  

Pạss, der; -es, Pässe [1: gek. aus älter passbrif, passport < frz. passeport="Geleitbrief," Passierschein, zu: passer="überschreiten" (↑ passieren ) u. port = Durchgang; 2: frz. pas (vgl. ital. passo, niederl. pas) < lat. passus="Schritt;" 3: engl. pass; 4: zu veraltet Pass="abgemessener" Teil, Zirkel(schlag)]:

1.amtliches Dokument (mit Angaben zur Person, Lichtbild u. Unterschrift des Inhabers), das der Legitimation bes. bei Reisen ins Ausland dient: ein deutscher P.; der P. ist abgelaufen; den P. vorzeigen;

*jmdm. die Pässe zustellen ([der diplomatischen Vertretung eines Staates] das Agrément entziehen).


2. (im Hochgebirge) niedrigster Punkt zwischen zwei Bergrücken od. Kämmen, der einen Übergang über einen Gebirgszug ermöglicht: der P. ist gesperrt; einen P. überqueren.


3.(Ballspiele, bes. Fußball) gezieltes Zuspielen, gezielte Ballabgabe an einen Spieler der eigenen Mannschaft: ein steiler P.; einen P. spielen.


4.(Archit.) aus mehreren Kreisbogen gebildete Figur des gotischen Maßwerks.


5.(Jägerspr.) ausgetretener Pfad des niederen Haarwildes.


6.Passgang.
Pass  

Pạss, der; -es, Pässe <lat.> (Bergübergang; Ausweis [für Reisende]; gezielte Ballabgabe beim Fußball); vgl. aber zupasskommen, zupassekommen
Pass  


1. Ausweis[karte], Ausweispapiere, Identitätsnachweis, Papiere, Personalausweis, Personalien, Personalpapiere, Personaldokumente, Reisepass; (österr.): Identitätsausweis; (schweiz.): Schriften; (österr. veraltet, schweiz.): Identitätskarte; (Gaunerspr.): Fleppe; (Rechtsspr.): Identitätspapiere.

2. Bergsattel, Gebirgspass.

3. (Ballspiele): Abspiel, Ballabgabe, Flanke, Zuspiel; (Ballspiele, bes. Fußball): Vorlage.

[Pass]
[Passes, Passe, Pässe, Pässen]
Pass  

Pạss, der; -es, Pässe [1: gek. aus älter passbrif, passport < frz. passeport="Geleitbrief," Passierschein, zu: passer="überschreiten" (↑ passieren) u. port = Durchgang; 2: frz. pas (vgl. ital. passo, niederl. pas) < lat. passus="Schritt;" 3: engl. pass; 4: zu veraltet Pass="abgemessener" Teil, Zirkel(schlag)]:

1.amtliches Dokument (mit Angaben zur Person, Lichtbild u. Unterschrift des Inhabers), das der Legitimation bes. bei Reisen ins Ausland dient: ein deutscher P.; der P. ist abgelaufen; den P. vorzeigen;

*jmdm. die Pässe zustellen ([der diplomatischen Vertretung eines Staates] das Agrément entziehen).


2. (im Hochgebirge) niedrigster Punkt zwischen zwei Bergrücken od. Kämmen, der einen Übergang über einen Gebirgszug ermöglicht: der P. ist gesperrt; einen P. überqueren.


3.(Ballspiele, bes. Fußball) gezieltes Zuspielen, gezielte Ballabgabe an einen Spieler der eigenen Mannschaft: ein steiler P.; einen P. spielen.


4.(Archit.) aus mehreren Kreisbogen gebildete Figur des gotischen Maßwerks.


5.(Jägerspr.) ausgetretener Pfad des niederen Haarwildes.


6.Passgang.
Pass  

Pass, Reisepass
[Reisepass]