[ - Collapse All ]
Pasticcio  

Pas|tic|cio [pas'tɪt̮o] das; -s, -s od. ...cci [...t̮i] <gr.-lat.-vulgärlat.-it.; »Pastete«>:

1.Bild, das in betrügerischer Absicht in der Manier eines großen Meisters gemalt wurde.


2.aus Stücken verschiedener Komponisten mit einem neuen Text zusammengesetzte Oper
Pasticcio  

Pas|tic|cio [pas'tɪtt∫̮o], das; -s, -s u. ...cci [...tt∫̮i; ital. pasticcio, auch: Pfuscherei, eigtl. = Pastete, über das Vlat. zu spätlat. pasta, ↑ Paste ]:

1.(bild. Kunst) Bild, das [in betrügerischer Absicht] in der Manier eines berühmten Künstlers gemalt wurde.


2.(Musik) a)(bes. im 18./19. Jh.) Zusammenstellung von Teilen aus Opern eines od. mehrerer Komponisten zu einem neuen Werk mit eigenem Titel u. Libretto;

b)originäres, von verschiedenen Komponisten geschaffenes Bühnenwerk od. Instrumentalstück.

Pasticcio  

Pas|tic|cio [pas'tɪt̮o], das; -s, -s u. ...cci [...t̮i; ital. pasticcio, auch: Pfuscherei, eigtl. = Pastete, über das Vlat. zu spätlat. pasta, ↑ Paste]:

1.(bild. Kunst) Bild, das [in betrügerischer Absicht] in der Manier eines berühmten Künstlers gemalt wurde.


2.(Musik)
a)(bes. im 18./19. Jh.) Zusammenstellung von Teilen aus Opern eines od. mehrerer Komponisten zu einem neuen Werk mit eigenem Titel u. Libretto;

b)originäres, von verschiedenen Komponisten geschaffenes Bühnenwerk od. Instrumentalstück.

Pasticcio  

Pas·tic·cio <[-'stitʃo] n. 15; Pl. a.: -stic·ci [-'stitʃi]> zu betrüger. Zwecken in der Manier eines Künstlers gemaltes Bild; aus den Werken verschiedener Komponisten zusammengesetztes Musikstück, bes. Oper od. Singspiel (mit neuem Libretto) [ital., „Pastete“, <fig.> „verwickelte Geschichte“]
[Pa·stic·cio,]