[ - Collapse All ]
Patenschaft  

Pa|ten|schaft, die; -, -en [2: nach russ. šefstvo]:

1.Mitverantwortung des Paten für die christliche Erziehung des Kindes: jmdm. eine P. antragen.


2.(DDR) vertraglich festgelegte Mitverantwortung von Werktätigen u. Betrieben für jmdn., etw. zum Zweck der Unterstützung, der wirtschaftlichen, kulturellen u. politischen Förderung.
Patenschaft  

Pa|ten|schaft
Patenschaft  

Pa|ten|schaft, die; -, -en [2: nach russ. šefstvo]:

1.Mitverantwortung des Paten für die christliche Erziehung des Kindes: jmdm. eine P. antragen.


2.(DDR) vertraglich festgelegte Mitverantwortung von Werktätigen u. Betrieben für jmdn., etw. zum Zweck der Unterstützung, der wirtschaftlichen, kulturellen u. politischen Förderung.
Patenschaft  

n.
<f. 20; i.e.S.> Mitverantwortung des Paten für die christl. Erziehung des Patenkindes; <DDR> Vereinbarung zwischen Betriebs-, Schul- od. Armeekollektiven über gegenseitigen Austausch u. Unterstützung (~sschule, ~sschüler, ~svertrag);<i. w. S.> Mitverantwortung, Schirmherrschaft; die ~ übernehmen
['Pa·ten·schaft]
[Patenschaften]