[ - Collapse All ]
patent  

Pa|tẹnt das; -[e]s, -e:

1.a)amtlich verliehenes Recht zur alleinigen Benutzung u. gewerblichen Verwertung einer Erfindung;

b)Urkunde über ein Patent (1 a);

c)Erfindung, die durch das Patentrecht geschützt ist.



2.Ernennungs-, Bestallungsurkunde, bes. eines [Schiffs]offiziers.


3.(schweiz.) Erlaubnis[urkunde] für die Ausübung bestimmter Berufe, Tätigkeiten
pa|tẹnt <lat.-mlat.>:

1.(ugs.) praktisch, tüchtig; brauchbar.


2.(landsch.) elegant gekleidet
patent  

Pa|tẹnt, das; -[e]s, -e [mlat. (littera) patens = landesherrlicher offener (d. h. offen vorzuzeigender) Brief, zu lat. patens = offen (liegend), 1. Part. von: patere = offen liegen]:

1.a)(amtlich zugesichertes) Recht zur alleinigen Benutzung u. gewerblichen Verwertung einer Erfindung; Patentschutz: das P. ist erloschen;

b)Urkunde über ein Patent; (1 a);

c) Erfindung, die durch das Patentrecht geschützt ist: ein neues P. entwickeln.



2.Urkunde über eine erworbene berufliche Qualifikation (bes. eines Schiffsoffiziers); Bestallungs-, Ernennungsurkunde: das P. als Steuermann erwerben.


3.(schweiz.) Erlaubnis[urkunde] zur Ausübung bestimmter Berufe od. Tätigkeiten.


4.(hist.) Urkunde über die Gewährung bestimmter Rechte (z. B. die Gewährung von Religionsfreiheit).
pa|tẹnt <Adj.> [wohl herausgelöst aus Zus. wie »Patentknopf, Patentware«] (ugs.):

1. praktisch (3) u. tüchtig u. dadurch großes Gefallen findend: ein -er Bursche.


2.äußerst praktisch, (2), sehr brauchbar: das ist eine -e Idee; etw. ist ganz p.


3.(landsch.) fein, elegant.
patent  

Pa|tẹnt, das; -[e]s, -e (Urkunde über die Berechtigung, eine Erfindung allein zu verwerten; Bestallungsurkunde eines [Schiffs]offiziers; schweiz. auch für amtliche Bewilligung zum Ausüben einer Tätigkeit, eines Berufes)pa|tẹnt <lat.> (ugs. für praktisch, tüchtig, brauchbar)
patent  

Erfinderschutz, Erfindungsschutz, Patentschutz, Patenturkunde, Schutzurkunde.
[Patent]
[Patentes, Patents, Patente, Patenten]
1. fähig, fit, geschickt, gewandt, kundig, praktisch veranlagt, tüchtig; (bildungsspr.): versiert.

2. anwendbar, brauchbar, dienlich, geeignet, nützlich, praktisch, tauglich, verwendbar, zweckmäßig.

[patent]
[Patentes, Patents, Patente, Patenten]
Patent  

Recht und Justiz
Sonstige Begriffe
patent  

Pa|tẹnt, das; -[e]s, -e [mlat. (littera) patens = landesherrlicher offener (d. h. offen vorzuzeigender) Brief, zu lat. patens = offen (liegend), 1. Part. von: patere = offen liegen]:

1.
a)(amtlich zugesichertes) Recht zur alleinigen Benutzung u. gewerblichen Verwertung einer Erfindung; Patentschutz: das P. ist erloschen;

b)Urkunde über ein Patent; (1 a)

c) Erfindung, die durch das Patentrecht geschützt ist: ein neues P. entwickeln.



2.Urkunde über eine erworbene berufliche Qualifikation (bes. eines Schiffsoffiziers); Bestallungs-, Ernennungsurkunde: das P. als Steuermann erwerben.


3.(schweiz.) Erlaubnis[urkunde] zur Ausübung bestimmter Berufe od. Tätigkeiten.


4.(hist.) Urkunde über die Gewährung bestimmter Rechte (z. B. die Gewährung von Religionsfreiheit).
pa|tẹnt <Adj.> [wohl herausgelöst aus Zus. wie »Patentknopf, Patentware«] (ugs.):

1. praktisch (3) u. tüchtig u. dadurch großes Gefallen findend: ein -er Bursche.


2.äußerst praktisch, (2)sehr brauchbar: das ist eine -e Idee; etw. ist ganz p.


3.(landsch.) fein, elegant.
patent  

Adj. [wohl herausgelöst aus Zus. wie ?Patentknopf, Patentware?](ugs.): 1. praktisch (3) u. tüchtig u. dadurch großes Gefallen findend: ein -er Bursche. 2. äußerst praktisch (2), sehr brauchbar: das ist eine -e Idee; etw. ist ganz p. 3. (landsch.) fein, elegant.
patent  

n.
<n. 11> Urkunde über einen erworbenen Berufsgrad (Kapitäns~, Offiziers~); Urkunde über ein verliehenes Recht, z.B. zur alleinigen Benutzung einer Erfindung; <schweiz.> Erlaubnis zur Ausübung gewisser Berufe od. Betätigungen (Fischer~, Gastwirtschafts~, Hausier~, Musizier~); ein ~ erteilen; eine Erfindung zum ~ anmelden [zu lat. (littera) patens „(landesherrl.) offener (Brief)“; zu lat. patens „offen stehend, offen“; zu lat. patere „offen stehen“]
[Pa'tent]
[Patentes, Patents, Patente, Patenten]n.
<Adj.; -er, am -esten> geschickt, praktisch, tüchtig, brauchbar; ein ~er Kerl; das ist ~! [zunächst vornehmlich student., vermutl. nach Patent- als Bestimmungswort von Zus. wie Patentwaren (z.B. Patentschnallen, Patentknöpfe)]
[pa'tent]
[patentes, patents, patente, patenten]