[ - Collapse All ]
Paternoster  

1Pa|ter|nọs|ter das; -s, - <lat.-mlat.>: das Vaterunser, Gebet des Herrn

2Pa|ter|nọs|ter der; -s, -: ständig umlaufender Aufzug ohne Tür zur ununterbrochenen Beförderung von Personen od. Gütern; Umlaufaufzug
Paternoster  

1Pa|ter|nọs|ter, das; -s, - [lat. pater noster = unser Vater; Anfangsworte des Gebets (Matth. 6, 9)]: Vaterunser.

2Pa|ter|nọs|ter, der; -s, - [kurz für: Paternosterwerk, meist Bez. für ein Wasserhebewerk mit einer endlosen Kette; nach den aneinandergereihten Perlen der Paternosterschnur (= älter für »Rosenkranz«)]: Aufzug mit mehreren vorne offenen Kabinen, die ständig in der gleichen Richtung umlaufen.
Paternoster  

Pa|ter|nọs|ter, das; -s, - (Vaterunser)

Pa|ter|nọs|ter, der; -s, - (ständig umlaufender Aufzug)
Paternoster  

Gebet [des Herrn], Vaterunser; (schweiz., sonst landsch.): Unservater.
[1Paternoster]
[Paternosters]

Aufzug, Fahrstuhl, Lift; (ugs. scherzh.): Beamtenbagger.
[2Paternoster]
[Paternosters]
Paternoster  

1Pa|ter|nọs|ter, das; -s, - [lat. pater noster = unser Vater; Anfangsworte des Gebets (Matth. 6, 9)]: Vaterunser.

2Pa|ter|nọs|ter, der; -s, - [kurz für: Paternosterwerk, meist Bez. für ein Wasserhebewerk mit einer endlosen Kette; nach den aneinandergereihten Perlen der Paternosterschnur (= älter für »Rosenkranz«)]: Aufzug mit mehreren vorne offenen Kabinen, die ständig in der gleichen Richtung umlaufen.
Paternoster  

Paternoster, Paternosteraufzug, Personenumlaufaufzug, Umlaufaufzug
[Paternosteraufzug, Personenumlaufaufzug, Umlaufaufzug]
Paternoster  

n.
Pa·ter'nos·ter
1 <n. 13> Vaterunser
2 <m. 3> Aufzug ohne Tür, der dauernd fährt, ohne anzuhalten [lat., „Vaterunser“; nach den Anfangsworten des Gebetes bei Matth. 6,9]
[Pa·ter'no·ster,]
[Paternosters]