[ - Collapse All ]
Patron  

1Pa|t|ron der; -s, -e <lat.>:

1.(hist.) Schutzherr seiner Freigelassenen od. Klienten (2) (im alten Rom).


2.Schutzheiliger einer Kirche od. einer Berufs- od. Standesgruppe.


3.Inhaber eines kirchlichen Patronats (2).


4.(veraltet) a)Schutzherr, Gönner;

b)Schiffs-, Handelsherr.



5.(ugs. abwertend) Bursche, Kerl


2Pa|t|ron [pa'trõ:] der; -s, -s <lat.-fr.>: (schweiz.) Inhaber eines Geschäfts, einer Gaststätte o. Ä.

3Pa|t|ron [pa'trõ:] das; -s, -s <lat.-fr.>: (Mus.) Modell, äußere Form eines Saiteninstruments
Patron  

1Pa|tron, der; -s, -e [mhd. patrōn(e) < lat. patronus, zu: pater="Vater]:"

1.a)(im alten Rom) Schutzherr seiner Freigelassenen;

b)(veraltet) Schutz-, Schirmherr.



2.Schutzheiliger einer Kirche, einer Berufs- od. Standesgruppe, einer Stadt o. Ä.


3.Gründer, Erbauer, Stifter einer Kirche (dem dadurch Vorrechte u. Pflichten entstanden).


4.(ugs. abwertend) Bursche, Kerl: ein widerlicher, übler P.


2Pa|tron [pa'trɔ̃], der; -s, -s [frz. patron < lat. patronus, 1↑ Patron ] (schweiz.): Inhaber eines Geschäftes, einer Gaststätte o. Ä.
Patron  

Pa|t|ron, der; -s, -e <lat.> (Schutzherr, -heiliger; Stifter einer Kirche; ugs. für übler Kerl)

Pa|t|ron [patrõ], der; -s, -s <franz.> (schweiz. für Betriebsinhaber)
Patron  


1. Förderer, Förderin, Gönner, Gönnerin, Schirmherr, Schirmherrin, Schirmfrau, Sponsor, Sponsorin; (geh.): Schirmer, Schirmerin; (bildungsspr.): Mäzen, Mäzenin, Mäzenatin, Protektor, Protektorin; (veraltet): Schutzherr.

2. Beschützer, Beschützerin, Schutzengel, Schutzheiliger, Schutzheilige, Schutzpatron, Schutzpatronin.

[Patron, Patronin]
[Patronin, Patrons, Patrone, Patronen, Patroninnen]
Patron  

1Pa|tron, der; -s, -e [mhd. patrōn(e) < lat. patronus, zu: pater="Vater]:"

1.
a)(im alten Rom) Schutzherr seiner Freigelassenen;

b)(veraltet) Schutz-, Schirmherr.



2.Schutzheiliger einer Kirche, einer Berufs- od. Standesgruppe, einer Stadt o. Ä.


3.Gründer, Erbauer, Stifter einer Kirche (dem dadurch Vorrechte u. Pflichten entstanden).


4.(ugs. abwertend) Bursche, Kerl: ein widerlicher, übler P.


2Pa|tron [pa'trɔ̃], der; -s, -s [frz. patron < lat. patronus, 1↑ Patron] (schweiz.): Inhaber eines Geschäftes, einer Gaststätte o. Ä.
Patron  

['], der; -s, -s [frz. patron [ lat. patronus, 1Patron] (schweiz.): Inhaber eines Geschäftes, einer Gaststätte o.Ä.
Patron  

n.
<m. 1; im antiken Rom> Herr (seiner freigelassenen Sklaven); <kath. Kirche> = Schutzheiliger; Stifter einer Kirche; = Schutzherr; Schiffseigentümer (Schiffs~);<umg.; meist abwertend> Kerl, Bursche; St. Hubertus ist der ~ der Jäger; ein übler, unverschämter, frecher ~ <umg.> [<lat. patronus „Schutzherr“]

Die Buchstabenfolge pa·tr… kann in Fremdwörtern auch pat·r… getrennt werden.
[Pa'tron]
[Patrons, Patrone, Patronen, Patronin, Patroninnen]