[ - Collapse All ]
patzig  

pạt|zig <Adj.> [frühnhd. batzig = aufgeblasen, frech, eigtl. = klumpig, klebrig, feist, dick, zu ↑ Batzen ] (ugs. abwertend):

1. in ungezogener Weise unwillig auffahrend, mit einer groben Antwort reagierend; unverschämt: eine -e Bemerkung.


2.(österr.) klebrig, verschmiert.
patzig  

pạt|zig (ugs. für frech, grob; südd. auch für klebrig, breiig)
patzig  

ausfallend, ausfällig, beleidigend, dreist, frech, provozierend, ungezogen, unverschämt; (bildungsspr.): impertinent, insolent; (ugs. abwertend): pampig; (österr. salopp): goschert; (nordd. ugs.): krötig.
[patzig]
[patziger, patzige, patziges, patzigen, patzigem, patzigerer, patzigere, patzigeres, patzigeren, patzigerem, patzigster, patzigste, patzigstes, patzigsten, patzigstem]
patzig  

pạt|zig <Adj.> [frühnhd. batzig = aufgeblasen, frech, eigtl. = klumpig, klebrig, feist, dick, zu ↑ Batzen] (ugs. abwertend):

1. in ungezogener Weise unwillig auffahrend, mit einer groben Antwort reagierend; unverschämt: eine -e Bemerkung.


2.(österr.) klebrig, verschmiert.
patzig  

Adj. [frühnhd. batzig= aufgeblasen, frech, eigtl.= klumpig, klebrig, feist, dick, zu Batzen] (ugs. abwertend): 1. in ungezogener Weise unwillig auffahrend, mit einer groben Antwort reagierend; unverschämt: eine -e Bemerkung. 2. (österr.) klebrig, verschmiert.
patzig  

patzig, unwirsch
[unwirsch]
patzig  

adj.
<Adj.; umg.> eingebildet-frech, schroff abweisend; <oberdt.> klebrig, breiig; eine ~e Antwort geben; sie ist sehr, ziemlich ~ [<frühnhd. batzig „aufgeblasen, frech“, eigtl. „klumpig, feist“; Batzen]
['pat·zig]
[patziger, patzige, patziges, patzigen, patzigem, patzigerer, patzigere, patzigeres, patzigeren, patzigerem, patzigster, patzigste, patzigstes, patzigsten, patzigstem]