[ - Collapse All ]
pausenlos  

pau|sen|los <Adj.>:
a) über eine gewisse Zeit ohne Unterbrechung bestehend, andauernd; ohne zeitweiliges Aussetzen: -es Motorengedröhn;

b)(ugs.) (in lästiger, ärgerlicher o. ä. Weise) immer wieder, dauernd, fortwährend.
pausenlos  

pau|sen|los
pausenlos  

andauernd, anhaltend, beharrlich, beständig, fortgesetzt, fortwährend, immer [während], in einem fort, konstant, laufend, nonstop, ohne Pause/Unterbrechung, permanent, ständig, stetig; tagaus, tagein; Tag und Nacht, unaufhörlich, unausgesetzt, unentwegt, ununterbrochen; (geh.): stet; (bildungsspr., Fachspr.): kontinuierlich; (ugs.): am laufenden Band, ewig, immerzu, in einem Stück, in einer Tour, ohne Punkt und Komma; (emotional): dauernd, ohne Unterlass, unablässig; (schweiz. veraltend): stetsfort.
[pausenlos]
[pausenloser, pausenlose, pausenloses, pausenlosen, pausenlosem, pausenloserer, pausenlosere, pausenloseres, pausenloseren, pausenloserem, pausenlosester, pausenloseste, pausenlosestes, pausenlosesten, pausenlosestem]
pausenlos  

pau|sen|los <Adj.>:
a) über eine gewisse Zeit ohne Unterbrechung bestehend, andauernd; ohne zeitweiliges Aussetzen: -es Motorengedröhn;

b)(ugs.) (in lästiger, ärgerlicher o. ä. Weise) immer wieder, dauernd, fortwährend.
pausenlos  

Adj.: a) über eine gewisse Zeit ohne Unterbrechung bestehend, andauernd; ohne zeitweiliges Aussetzen: -es Motorengedröhn; b) (ugs.) (in lästiger, ärgerlicher o.ä. Weise) immer wieder, dauernd, fortwährend.
pausenlos  

adj.
<Adj.> ohne Pause, ohne Unterbrechung, fortwährend
['pau·sen·los]
[pausenloser, pausenlose, pausenloses, pausenlosen, pausenlosem, pausenloserer, pausenlosere, pausenloseres, pausenloseren, pausenloserem, pausenlosester, pausenloseste, pausenlosestes, pausenlosesten, pausenlosestem]