[ - Collapse All ]
Pavillon  

Pa|vil|lon ['pavɪljɔŋ, auch: ...jõ, ...'jõ:] der; -s, -s <lat.-fr.>:

1.großes viereckiges [Fest]zelt.


2.kleines rundes od. mehreckiges, [teilweise] offenes, frei stehendes Gebäude (z. B. Gartenhaus).


3.Einzelbau auf einem Ausstellungsgelände.


4.(Archit.) vorspringender Eckteil des Hauptbaus eines [Barock]schlosses.


5.(Archit.) zu einem größeren Komplex gehörender selbstständiger Bau
Pavillon  

Pa|vil|lon ['pavɪljɔŋ, österr.: 'pavɪljõ, ...'jõ:], der; -s, -s [frz. pavillon, zu lat. papilio = Schmetterling, auch: Zelt (nach dem Vergleich mit den aufgespannten Flügeln)]:

1.frei stehender, offener, meist runder Bau in Parks o. Ä.


2.(Archit.) baulich bes. hervorgehobener Eck- od. Mitteltrakt eines größeren Gebäudes.


3.(Archit.) zu einem größeren Komplex gehörender selbstständiger Bau.


4.[aus einem Raum bestehender] Einzelbau auf einem Ausstellungsgelände.


5.großes viereckiges Festzelt.
Pavillon  

Pa|vil|lon ['pavɪljõ:, österr. 'pavijõ:], der; -s, -s <franz.> (kleiner, frei stehender, meist runder Bau; Ausstellungsgebäude; Festzelt; Archit. vorspringender Gebäudeteil)
Pavillon  

Pa|vil|lon ['pavɪljɔŋ, österr.: 'pavɪljõ, ...'jõ:], der; -s, -s [frz. pavillon, zu lat. papilio = Schmetterling, auch: Zelt (nach dem Vergleich mit den aufgespannten Flügeln)]:

1.frei stehender, offener, meist runder Bau in Parks o. Ä.


2.(Archit.) baulich bes. hervorgehobener Eck- od. Mitteltrakt eines größeren Gebäudes.


3.(Archit.) zu einem größeren Komplex gehörender selbstständiger Bau.


4.[aus einem Raum bestehender] Einzelbau auf einem Ausstellungsgelände.


5.großes viereckiges Festzelt.
Pavillon  

[', auch: ', ...'jo:], der; -s, -s [frz. pavillon, zu lat. papilio= Schmetterling, auch: Zelt (nach dem Vergleich mit den aufgespannten Flügeln)]: 1. frei stehender, offener, meist runder Bau in Parks o.Ä. 2. (Archit.) baulich bes. hervorgehobener Eck- od. Mitteltrakt eines größeren Gebäudes. 3. (Archit.) zu einem größeren Komplex gehörender selbstständiger Bau. 4. [aus einem Raum bestehender] Einzelbau auf einem Ausstellungsgelände. 5. großes viereckiges Festzelt.
Pavillon  

n.
<[-viljɔ̃] m. 6> großes, viereckiges Zelt; kleines, meist rundes, leicht gebautes, häufig offenes, frei stehendes Gebäude in Gärten od. auf Ausstellungen (Garten~); Verkaufshäuschen, Kiosk; runder od. viereckiger Vorbau (bes. an Barockschlössern) [frz.]
['Pa·vil·lon]
[Pavillons]