[ - Collapse All ]
Pazifismus  

Pa|zi|fịs|mus der; - <lat.-fr.-nlat.>:
a)weltanschauliche Strömung, die jeden Krieg als Mittel der Auseinandersetzung ablehnt u. den Verzicht auf Rüstung u. militärische Ausbildung fordert;

b)Haltung, Einstellung eines Menschen, die durch den Pazifismus (a) bestimmt ist
Pazifismus  

Pa|zi|fịs|mus, der; - [frz. pacifisme, zu: pacifique = friedlich, friedliebend, zu: pacifier = Frieden geben]:
a)weltanschauliche Strömung, die jeden Krieg als Mittel der Auseinandersetzung ablehnt u. den Verzicht auf Rüstung u. militärische Ausbildung fordert;

b)jmds. Haltung, Einstellung, die durch den Pazifismus (a) bestimmt ist: sein P. erlaubt ihm den Kriegsdienst nicht.
Pazifismus  

Pa|zi|fịs|mus, der; - <lat.> (Ablehnung des Krieges aus religiösen od. ethischen Gründen)
Pazifismus  

Friedensbestrebungen, Friedensliebe, Gewaltlosigkeit, Kriegsablehnung, Kriegsgegnerschaft.
[Pazifismus]
Pazifismus  

Pa|zi|fịs|mus, der; - [frz. pacifisme, zu: pacifique = friedlich, friedliebend, zu: pacifier = Frieden geben]:
a)weltanschauliche Strömung, die jeden Krieg als Mittel der Auseinandersetzung ablehnt u. den Verzicht auf Rüstung u. militärische Ausbildung fordert;

b)jmds. Haltung, Einstellung, die durch den Pazifismus (a) bestimmt ist: sein P. erlaubt ihm den Kriegsdienst nicht.
Pazifismus  

n.
<m.; -; unz.> Bestreben, unter allen Umständen den Frieden zu erhalten, Ablehnung des Krieges u. Kriegsdienstes [neulat.; zu frz. pacifisme]
[Pa·zi'fis·mus]