[ - Collapse All ]
pedantisch  

pe|dạn|tisch: übertrieben genau, ordnungsliebend, gewissenhaft
pedantisch  

pe|dạn|tisch <Adj.> [nach frz. pédantesque < ital. pedantesco] (abwertend): in übertriebener Weise genau; alle Dinge mit peinlicher, kleinlich wirkender Exaktheit ausführend o. Ä.: ein -er Mensch.
pedantisch  

pe|dạn|tisch
pedantisch  

engherzig; (österr.): pedant; (ugs.): pingelig, pinselig, verbissen; (nordd. ugs.): pütscherig; (abwertend): kleinlich; (oft abwertend): übergenau; (ugs. abwertend): kleinkariert; (scherzh.): päpstlicher als der Papst.
[pedantisch]
[pedantischer, pedantische, pedantisches, pedantischen, pedantischem, pedantischerer, pedantischere, pedantischeres, pedantischeren, pedantischerem, pedantischester, pedantischeste, pedantischestes, pedantischesten, pedantischestem]
pedantisch  

pe|dạn|tisch <Adj.> [nach frz. pédantesque < ital. pedantesco] (abwertend): in übertriebener Weise genau; alle Dinge mit peinlicher, kleinlich wirkender Exaktheit ausführend o. Ä.: ein -er Mensch.
pedantisch  

Adj. [nach frz. p¨¦dantesque [ ital. pedantesco] (abwertend): in übertriebener Weise genau; alle Dinge mit peinlicher, kleinlich wirkender Exaktheit ausführend o.Ä.: ein -er Mensch.
pedantisch  

adj.
<Adj.> übertrieben genau, übertrieben gewissenhaft od. ordentlich; oV <österr. pedant> [<frz. pédantesque]
[pe'dan·tisch]
[pedantischer, pedantische, pedantisches, pedantischen, pedantischem, pedantischerer, pedantischere, pedantischeres, pedantischeren, pedantischerem, pedantischester, pedantischeste, pedantischestes, pedantischesten, pedantischestem]