[ - Collapse All ]
Pein  

Pein, die; -, -en <Pl. selten> [mhd. pīne, ahd. pīna < mlat. pena < lat. poena="Sühne," Buße; Bußgeld; Strafe; Qual < griech. poinḗ]: (geh.) heftiges körperliches, seelisches Unbehagen; etw., was jmdn. quält: seelische P.; sie litt furchtbare P. bei dieser Vorstellung; er machte seiner Familie das Leben zur P.
pein  

Pein, die; - (Schmerz, Qual)pein|lich; (Rechtsspr. veraltet): peinliches Recht (Strafrecht), peinliche Gerichtsordnung (Strafprozessordnung)
Pein  

Leid, Qual, Schmerz; (geh.): Drangsal, Folter, Marter, Weh; (ugs. emotional verstärkend): Höllenpein, Höllenqual.
[Pein]
[Peinen]
Pein  

Pein, die; -, -en <Pl. selten> [mhd. pīne, ahd. pīna < mlat. pena < lat. poena="Sühne," Buße; Bußgeld; Strafe; Qual < griech. poinḗ]: (geh.) heftiges körperliches, seelisches Unbehagen; etw., was jmdn. quält: seelische P.; sie litt furchtbare P. bei dieser Vorstellung; er machte seiner Familie das Leben zur P.
Pein  

n.
<f.; -; unz.> Qual, quälender Schmerz; <veraltet> Strafe; das bereitet mir große ~; es ist eine ~, ihm zuzuhören; die ewige ~ Höllenstrafe; körperliche, seelische ~; dir, ihm zur ~; jmdm. das Leben zur ~ machen [<ahd. pina „Qual; Not; Strafe“ <mlat. pena „Höllenstrafe“ <lat. poena „Qual, Schmerz; Strafe, Buße“]
[Pein]
[Peinen]