[ - Collapse All ]
Pekinese  

Pe|ki|ne|se der; -n, -n <nach der chines. Hauptstadt Peking, dem früheren alleinigen Züchtungsort>: kleiner, kurzbeiniger Hund mit großem Kopf, Hängeohren u. langem, seidigem Haar
Pekinese  

Pe|ki|ne|se, der; -n, -n [eigtl. = 1Pekinger (alte Ew.), der Hund wurde früher ausschließlich im Kaiserpalast von Peking gezüchtet]: kleiner, kurzbeiniger Hund mit großem Kopf, Hängeohren u. seidigem, sehr langem Haar.
Pekinese  

Pe|ki|ne|se, fachspr. Pe|kin|ge|se, der; -n, -n <nach der chin. Hauptstadt Peking> (eine Hunderasse)
[Pekingese]
Pekinese  

Pe|ki|ne|se, der; -n, -n [eigtl. = 1Pekinger (alte Ew.), der Hund wurde früher ausschließlich im Kaiserpalast von Peking gezüchtet]: kleiner, kurzbeiniger Hund mit großem Kopf, Hängeohren u. seidigem, sehr langem Haar.
Pekinese  

n.
<m. 17> Einwohner von Peking; kleine, kurzbeinige, langhaarige Hunderasse mit stumpfer Schnauze; Sy Pekinghündchen
[Pe·ki'ne·se]
[Pekinesen]