[ - Collapse All ]
pellen  

pẹl|len <sw. V.; hat> (landsch., bes. nordd.):

1.a) von der Schale, Haut o. Ä. befreien: die gekochten Eier p.;

b)<p. + sich> sich pellen (1 a) lassen: die Kartoffeln pellen sich schlecht;

c)die Umhüllung von etw. entfernen, ablösen o. Ä.; schälen; (1 c);

d) schälen (1 d) : die Schokoladeneier aus dem Silberpapier p.



2.<p. + sich> a)sich ablösen, sich schälen; (2 a);

b) sich schälen (2 b) .

pellen  

pẹl|len (landsch. für schälen)
pellen  

a) die Schale/Haut entfernen, enthäuten, schälen, von der Schale/Haut befreien; (landsch., bes. nordd.): abpellen.

b) [ab]schälen, abziehen.

c) [heraus]lösen, [heraus]schälen; (landsch.): auslösen.

[pellen]
[pelle, pellst, pellt, pellte, pelltest, pellten, pelltet, pellest, pellet, pell, gepellt, pellend]

a) abgehen, sich [ab]lösen, sich schälen, sich schuppen.

b) die Haut abstoßen, sich häuten.

[pellen, sich]
[sich pellen, pelle, pellst, pellt, pellte, pelltest, pellten, pelltet, pellest, pellet, pell, gepellt, pellend, pellen sich]
pellen  

pẹl|len <sw. V.; hat> (landsch., bes. nordd.):

1.
a) von der Schale, Haut o. Ä. befreien: die gekochten Eier p.;

b)<p. + sich> sich pellen (1 a) lassen: die Kartoffeln pellen sich schlecht;

c)die Umhüllung von etw. entfernen, ablösen o. Ä.; schälen; (1 c)

d) schälen (1 d): die Schokoladeneier aus dem Silberpapier p.



2.<p. + sich>
a)sich ablösen, sich schälen; (2 a)

b) sich schälen (2 b).

pellen  

[sw. V.; hat] (landsch., bes. nordd.): 1. a) von der Schale, Haut o.Ä. befreien: die gekochten Eier p.; b) [p. + sich] sich pellen (1 a) lassen: die Kartoffeln pellen sich schlecht; c) die Umhüllung von etw. entfernen, ablösen o.Ä.; schälen (1 c); d) schälen (1 d): die Schokoladeneier aus dem Silberpapier p. 2. [p. + sich] a) sich ablösen, sich schälen (2 a); b) sich schälen (2 b).
pellen  

v.
<V.t.; hat> schälen (bes. Kartoffeln); meine Haut pellt sich schält sich (vom Sonnenbrand)
['pel·len]
[pelle, pellst, pellt, pellen, pellte, pelltest, pellten, pelltet, pellest, pellet, pell, gepellt, pellend]