[ - Collapse All ]
Pelota  

Pe|lọ|ta die; - <lat.-vulgärlat.-fr.-span.>: baskisches, tennisartiges Rückschlagspiel, bei dem der Ball von zwei Spielern od. Mannschaften mit der Faust od. einem Lederhandschuh an eine Wand geschlagen wird
Pelota  

Pe|lọ|ta, die; - [span. pelota < provenz. pelota, afrz. pélote="(Spiel)ball," über das Vlat. zu lat. pila="Ball," Knäuel]: (bes. in Spanien u. Lateinamerika gespieltes) Ballspiel, bei dem der Ball von zwei Spielern od. Mannschaften mit einem schaufelförmigen Schläger an eine Wand geschleudert wird.
Pelota  

Pe|lọ|ta, die; - <span.> (ein baskisches Ballspiel)
Pelota  

Pe|lọ|ta, die; - [span. pelota < provenz. pelota, afrz. pélote="(Spiel)ball," über das Vlat. zu lat. pila="Ball," Knäuel]: (bes. in Spanien u. Lateinamerika gespieltes) Ballspiel, bei dem der Ball von zwei Spielern od. Mannschaften mit einem schaufelförmigen Schläger an eine Wand geschleudert wird.
Pelota  

<f.; -; unz.> bask. Ballspiel zu vier Spielern (zwei gegen zwei) auf derselben Seite, die mit Schlägern einen Ball gegen eine Wand schleudern; jeder verfehlte Ball gilt als Pluspunkt für den Gegner [span., „Ball“]
[Pe'lo·ta]