[ - Collapse All ]
Penne  

1Pẹn|ne, die; -, -n [1: aus der Gaunerspr., viell. zu hebr. binyạ̈ = Gebäude od. gek. aus zigeunersprachlich štilepen = Gefängnis; 2: wohl zu ↑ pennen (3) ]:

1.(ugs. abwertend) behelfsmäßiges Nachtquartier.


2.(salopp) Prostituierte.


2Pẹn|ne, die; -, -n [unter Einfluss von 1↑ Penne zu lat. penna = Feder] (Schülerspr.): [höhere] Schule.
Penne  

Pẹn|ne, die; -, -n <jidd.> (ugs. für behelfsmäßiges Nachtquartier)

Pẹn|ne, die; -, -n <lat.> (Schülerspr. Schule)
Penne  

1Pẹn|ne, die; -, -n [1: aus der Gaunerspr., viell. zu hebr. binyạ̈ = Gebäude od. gek. aus zigeunersprachlich štilepen = Gefängnis; 2: wohl zu ↑ pennen (3)]:

1.(ugs. abwertend) behelfsmäßiges Nachtquartier.


2.(salopp) Prostituierte.


2Pẹn|ne, die; -, -n [unter Einfluss von 1↑ Penne zu lat. penna = Feder] (Schülerspr.): [höhere] Schule.
Penne  

Penne (umgangssprachlich), Schule
[Schule]
Penne  

n.
<f. 19; Schülerspr.> Schule [Pennal]
['Pen·ne1]
[Pennen]

n.
<f. 19; Gaunerspr.> Kneipe, schlechte Herberge [rotw., urspr. Bonne; vermutl. zu jidd. binjan „Gebäude“, bono „er hat gebaut“]
['Pen·ne2]
[Pennen]