[ - Collapse All ]
Pentameron  

Pen|t|a|me|ron das; -s <gr.-it.>: Sammlung neapolitanischer Märchen, die der Herausgeber Basile in fünf Tagen erzählen lässt
Pentameron  

Pen|ta|me|ron, das; -s [ital. (il) Pentamerone (unter Anlehnung an das Dekameron, ital. Decamerone, Boccaccios) zu griech. pénte = fünf u. hēméra = Tag]: Sammlung neapolitanischer Märchen, die der Herausgeber G. Basile (1575-1632) in fünf Tagen erzählen lässt.
Pentameron  

Pen|ta|me|ron, das; -s [ital. (il) Pentamerone (unter Anlehnung an das Dekameron, ital. Decamerone, Boccaccios) zu griech. pénte = fünf u. hēméra = Tag]: Sammlung neapolitanischer Märchen, die der Herausgeber G. Basile (1575-1632) in fünf Tagen erzählen lässt.
Pentameron  

Pent'a·me·ron <auch> Pen'ta·me·ron <n.; -s; unz.> Pent·ame'ro·ne Pent·a·me'ro·ne <auch> Pen·ta·me'ro·ne <n.; -s; unz.> Sammlung neapolitan. Märchen von Giambattista Basile (gest. 1637), die an fünf Tagen erzählt werden [<grch. pente „fünf“ + hemera „Tag“]
[Pent'ame·ron,]
[Pentamerone]