[ - Collapse All ]
perforieren  

per|fo|rie|ren:

1.(Med.) bei einer Operation unbeabsichtigt die Wand eines Organs o. Ä. durchstoßen.


2.a)durchlöchern;

b)eine ↑ Perforation (2 a) herstellen, lochen

perforieren  

per|fo|rie|ren <sw. V.> [lat. perforare, aus: per = durch u. forare = bohren]:

1.<hat> (Fachspr.) a)[in gleichmäßigen Abständen] mit Löchern versehen, durchlöchern;

b)mit einer Perforation (1 b) versehen.



2.(Med.) a)(bes. von Geschwüren) durchbrechen <ist/(auch:) hat>;

b)die Wand eines Organs o. Ä. durch Durchstoßen verletzen <hat>;

c)den Kopf eines abgestorbenen Kindes im Mutterleib zerstückeln <hat>.

perforieren  

per|fo|rie|ren
perforieren  

durchlochen, durchlöchern, lochen, mit Löchern versehen.
[perforieren]
[perforiere, perforierst, perforiert, perforierte, perforiertest, perforierten, perforiertet, perforierest, perforieret, perforier, perforierend]
perforieren  

per|fo|rie|ren <sw. V.> [lat. perforare, aus: per = durch u. forare = bohren]:

1.<hat> (Fachspr.)
a)[in gleichmäßigen Abständen] mit Löchern versehen, durchlöchern;

b)mit einer Perforation (1 b) versehen.



2.(Med.)
a)(bes. von Geschwüren) durchbrechen <ist/(auch:) hat>;

b)die Wand eines Organs o. Ä. durch Durchstoßen verletzen <hat>;

c)den Kopf eines abgestorbenen Kindes im Mutterleib zerstückeln <hat>.

perforieren  

v.
<V.t.; hat> durchlöchern, mit Löchern in gleichem Abstand u. gleicher Größe versehen [<lat. perforare „durchbohren, durchlöchern“]
[per·fo'rie·ren]
[perforiere, perforierst, perforiert, perforieren, perforierte, perforiertest, perforierten, perforiertet, perforierest, perforieret, perforier, perforiert, perforierend]