[ - Collapse All ]
Periderm  

Pe|ri|dẹrm das; -s, -e <gr.-nlat.>: Pflanzengewebe, dessen äußere Schicht verkorkte Zellen bildet, während die innere unverkorkte blattgrünreiche Zellen aufbaut
Periderm  

Pe|ri|dẹrm, das; -s, -e <griech.> (Bot. ein Pflanzengewebe)
Periderm  

n.
<n. 11> sekundäres Abschlussgewebe, das die beim Dickenwachstum der pflanzl. Sprosse zersprengte Epidermis ersetzt [<grch. peri „ringsum“ + derma „Haut“]
[Pe·ri'derm]
[Peridermes, Periderms, Periderme, Peridermen, Peridermer, Peridermem, Peridermerer, Peridermere, Peridermeres, Peridermeren, Peridermerem, Peridermster, Peridermste, Peridermstes, Peridermsten, Peridermstem]