[ - Collapse All ]
persönlich  

per|sön|lich <Adj.> [mhd. persōnlich, zu ↑ Person ]:

1.a)für jmds. Person (1 a) kennzeichnend, charakteristisch: großen -en Einfluss haben;

b)(Philos., Rel.) in der Art einer Person (1 a) [existierend]: an einen -en Gott glauben;

c)(Sprachw.) in der ersten, zweiten, dritten Person (5) vorkommend: -es Fürwort (Personalpronomen).



2.a) zwischen einzelnen Personen (1 a) selbst, unmittelbar zustande kommend: -e Beziehungen;

b)von der einzelnen Person (1 a) ausgehend u. durch ihr Erleben, [Mit]fühlen, ihre Interessen usw. bestimmt; menschlich;

c)gegen die einzelne Person (1 a) gerichtet: eine -e Beleidigung;

*p. werden (auf jmds. Person zielende Anspielungen machen; unsachlich u. anzüglich werden).



3. in [eigener] Person, (1 a), selbst.


4.a)eigen: meine -e Meinung; sein -es Eigentum;

b)die eigene Person (1 a) betreffend: -e Erfolge; <subst.:> alles Persönliche aus dem Spiel lassen.

persönlich  

per|sön|lich (in [eigener] Person; eigen[artig]; selbst); persönliches Fürwort (für Personalpronomen)
persönlich  


1. eigenhändig, in [eigener] Person, selbst; (bildungsspr.): in persona; (ugs.): selber; (scherzh., sonst veraltend): höchstselbst, in höchsteigener Person.

2. eigen, individuell, privat; (bildungsspr.): privatim; (verstärkend): ureigen.

3. anzüglich, ausfallend, ausfällig, beleidigend, kränkend, unsachlich, verletzend.

[persönlich]
[persönlicher, persönliche, persönliches, persönlichen, persönlichem, persönlicherer, persönlichere, persönlicheres, persönlicheren, persönlicherem, persönlichster, persönlichste, persönlichstes, persönlichsten, persönlichstem, persoenlich]
persönlich  

per|sön|lich <Adj.> [mhd. persōnlich, zu ↑ Person]:

1.
a)für jmds. Person (1 a) kennzeichnend, charakteristisch: großen -en Einfluss haben;

b)(Philos., Rel.) in der Art einer Person (1 a) [existierend]: an einen -en Gott glauben;

c)(Sprachw.) in der ersten, zweiten, dritten Person (5) vorkommend: -es Fürwort (Personalpronomen).



2.
a) zwischen einzelnen Personen (1 a) selbst, unmittelbar zustande kommend: -e Beziehungen;

b)von der einzelnen Person (1 a) ausgehend u. durch ihr Erleben, [Mit]fühlen, ihre Interessen usw. bestimmt; menschlich;

c)gegen die einzelne Person (1 a) gerichtet: eine -e Beleidigung;

*p. werden (auf jmds. Person zielende Anspielungen machen; unsachlich u. anzüglich werden).



3. in [eigener] Person, (1 a)selbst.


4.
a)eigen: meine -e Meinung; sein -es Eigentum;

b)die eigene Person (1 a) betreffend: -e Erfolge; <subst.:> alles Persönliche aus dem Spiel lassen.

persönlich  

Adj. [mhd. personlich, zu Person]: 1. a) für jmds. Person (1 a) kennzeichnend, charakteristisch: großen -en Einfluss haben; b) (Philos., Rel.) in der Art einer Person (1 a) [existierend]: an einen -en Gott glauben; c) (Sprachw.) in der ersten, zweiten, dritten Person (5) vorkommend: -es Fürwort (Personalpronomen). 2. a) zwischen einzelnen Personen (1 a) selbst, unmittelbar zustande kommend: -e Beziehungen; b) von der einzelnen Person (1 a) ausgehend u. durch ihr Erleben, [Mit]fühlen, ihre Interessen usw. bestimmt; menschlich; c) gegen die einzelne Person (1 a) gerichtet: eine -e Beleidigung; *p. werden (auf jmds. Person zielende Anspielungen machen; unsachlich u. anzüglich werden). 3. in [eigener] Person (1 a), selbst. 4. a) eigen: meine -e Meinung; sein -es Eigentum; b) die eigene Person (1 a) betreffend: -e Erfolge; [subst.:] alles Persönliche aus dem Spiel lassen.
persönlich  

persönlich, Personal..., privat
[Personal, privat]
persönlich  

adj.

I <Adj.>
1 die Person betreffend, zu ihr gehörend, ihr entsprechend, auf ihr beruhend, von ihr ausgehend, privat
2 ;~e Anspielung; darf ich mir eine ~e Bemerkung, Frage erlauben?; mein ~es Eigentum; ~e Freiheit; ~e Gleichung <Astr.> Zeitdifferenz zwischen einem zu beobachtenden Ereignis u. dem Erfassen dieses Vorgangs durch einen Beobachter;
3 ich habe diese Bemerkung nicht ~ gemeint ich habe mit dieser B. nicht dich, Sie, ihn usw. gemeint; du darfst diese Äußerung nicht ~ nehmen nicht auf dich beziehen; er unterhielt sich sehr offen und ~ mit ihr; ~ werden <umg.> unsachliche, auf jmds. Privatleben od. Verhalten zielende, unangenehme Anspielungen machen;
4 ;ich möchte aus ~en Gründen nicht darüber sprechen
II
5 selbst, in Person; ~! nur für den Betreffenden selbst bestimmt (als Vermerk auf Briefen);
6 <Adv.> bei jmdm. ~ erscheinen, vorsprechen <umg.; verstärkend>; für Verluste ~ haften; ich kenne ihn ~ ich habe mit ihm schon einmal gesprochen;
[per'sön·lich]
[persönlicher, persönliche, persönliches, persönlichen, persönlichem, persönlicherer, persönlichere, persönlicheres, persönlicheren, persönlicherem, persönlichster, persönlichste, persönlichstes, persönlichsten, persönlichstem]

adj.
nur für den Betreffenden selbst bestimmt (als Vermerk auf Briefen)
[persönlich!]
[persönlicher, persönliche, persönliches, persönlichen, persönlichem, persönlicherer, persönlichere, persönlicheres, persönlicheren, persönlicherem, persönlichster, persönlichste, persönlichstes, persönlichsten, persönlichstem]