[ - Collapse All ]
Person  

Per|son die; -, -en <etrusk.-lat.>:

1.a)Mensch, menschliches Wesen;

b)Mensch als individuelles geistiges Wesen, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs;

c)Mensch hinsichtlich seiner äußeren Eigenschaften.



2.Figur in einem Drama, Film o. Ä.


3.(emotional) Frau, junges Mädchen.


4.(Rechtsw.) a)Mensch im Gefüge rechtlicher u. staatlicher Ordnung, als Träger von Rechten u. Pflichten;

b)↑ juristische Person.



5.(ohne Plural; Sprachw.) Träger eines durch ein Verb gekennzeichneten Geschehens (z. B. ich gehe); vgl. Personalform
Person  

Per|son, die; -, -en [mhd. persōn(e) < lat. persona="Maske (1 a) ; die durch diese Maske dargestellte Rolle; Charakter; Mensch]:

1.a)Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs: eine [un]bekannte P.; man muss die P. vom Amt, von der Sache trennen; deine P. soll (du sollst) nicht in die Erörterungen hineingezogen werden; juristische P. (Rechtsspr.; Anstalt, Körperschaft als Träger von Rechten u. Pflichten); natürliche P. (Rechtsspr.; Mensch als Träger von Rechten u. Pflichten); ich für meine P. (was mich betrifft, ich) stimme zu; seine P., die eigene P. (sich selbst) in den Vordergrund stellen; sie mussten Angaben zur P. machen (über sich selbst Auskunft geben);

*jmd. in [eigener/(veraltend, noch scherzh.:) höchsteigener] P. (jmd. selbst, [höchst]persönlich); etw. in P. sein (die Verkörperung von etw. sein): er ist die Ruhe in P.; etw. in einer P. sein (etw. zugleich sein, in sich vereinigen);

b)(seltener) Persönlichkeit (1) .



2. Mensch hinsichtlich seiner äußeren, körperlichen Eigenschaften: eine männliche, weibliche P.


3.Figur, Gestalt in der Dichtung od. im Film: die -en und ihre Darsteller.


4.(emotional) Frau, Mädchen: so eine [freche] P.!


5. <o. Pl.> (Sprachw.) Form des Verbs od. Pronomens, die an die sprechende[n], an die angesprochene[n] od. an die Person[en] (1 a) od. Sache[n], über die gesprochen wird, geknüpft ist: das Verb steht in der zweiten P. Plural.
Person  

Per|son, die; -, -en <etrusk.-lat.> (Mensch; Wesen); vgl. in persona
Person  


1. a) Geschöpf, Jemand, Kopf, Leute, Mensch; (bildungsspr.): Individuum; (ugs. scherzh.): Zweibeiner.

b) Charakter, Persönlichkeit, Wesen.

2. Frau, Junge, Mädchen, Mann.

3. Figur, Gestalt.

4. (abwertend): Element, Subjekt; (oft abwertend): Individuum.

[Person]
[Personen]
Person  

Per|son, die; -, -en [mhd. persōn(e) < lat. persona="Maske (1 a); die durch diese Maske dargestellte Rolle; Charakter; Mensch]:

1.
a)Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs: eine [un]bekannte P.; man muss die P. vom Amt, von der Sache trennen; deine P. soll (du sollst) nicht in die Erörterungen hineingezogen werden; juristische P. (Rechtsspr.; Anstalt, Körperschaft als Träger von Rechten u. Pflichten); natürliche P. (Rechtsspr.; Mensch als Träger von Rechten u. Pflichten); ich für meine P. (was mich betrifft, ich) stimme zu; seine P., die eigene P. (sich selbst) in den Vordergrund stellen; sie mussten Angaben zur P. machen (über sich selbst Auskunft geben);

*jmd. in [eigener/(veraltend, noch scherzh.:) höchsteigener] P. (jmd. selbst, [höchst]persönlich); etw. in P. sein (die Verkörperung von etw. sein): er ist die Ruhe in P.; etw. in einer P. sein (etw. zugleich sein, in sich vereinigen);

b)(seltener) Persönlichkeit (1).



2. Mensch hinsichtlich seiner äußeren, körperlichen Eigenschaften: eine männliche, weibliche P.


3.Figur, Gestalt in der Dichtung od. im Film: die -en und ihre Darsteller.


4.(emotional) Frau, Mädchen: so eine [freche] P.!


5. <o. Pl.> (Sprachw.) Form des Verbs od. Pronomens, die an die sprechende[n], an die angesprochene[n] od. an die Person[en] (1 a) od. Sache[n], über die gesprochen wird, geknüpft ist: das Verb steht in der zweiten P. Plural.
Person  

n.
<f. 20>
1 der Mensch als lebendes Wesen; der Mensch in seiner bes. Eigenart; <Gramm.> Mensch als Träger eines Geschehens; der Mensch im Gefüge von Staat u. Gemeinschaft; <allg.> Mensch; <abwertend> weibl. Wesen, Frau, Mädchen
2 die ~en eines Theaterstücks die handelnden Figuren, Gestalten;
3 ;~en sind (bei dem Unfall) nicht verletzt worden
4 ;wir waren sechs ~en; erste, zweite, dritte ~ <Gramm.;> du nimmst deine ~ viel zu wichtig dich selbst; dumme, eingebildete, lästige ~; eine große, hübsche, stattliche ~; eine unbekannte, geheimnisvolle ~; er ist dort eine sehr wichtige ~
5 ;in dieser Geschichte treten Eigenschaften als ~en auf; ich für meine ~ <umg.> ich selbst, was mich betrifft; er ist die Gutmütigkeit, Geduld in ~ <fig.> er ist sehr gutmütig, sehr geduldig; er ist Hausmeister und Gärtner in einer ~ er übt beide Ämter zugleich aus; er kam in eigener ~ <umg.> selbst; du musst bei der Beurteilung die ~ von der Sache trennen; → a. Ansehen, juristisch, lustig, stumm [<mhd. persone <lat. persona „Rolle, Maske des Schauspielers“ <etrusk. (?) phersu „Maske“]
[Per'son]
[Personen]