[ - Collapse All ]
pervers  

per|vẹrs <lat.(-fr.); »verdreht«>: ein von einer gesetzten Norm im erheblichen Maß abweichendes Verhalten zeigend
pervers  

per|vẹrs <Adj.> [(frz. pervers <) lat. perversus="verdreht," verkehrt, adj. 2. Part. von: pervertere, ↑ pervertieren ]:

1.(bes. in sexueller Beziehung) als widernatürlich empfunden: eine -e Lust am Töten; -e Sexualpraktiken; er, sie ist p.; ich finde so was p.


2.(ugs., oft emotional übertreibend) die Grenze des Erlaubten überschreitend, unerhört, schlimm; absurd, höchst merkwürdig: das ist ja p., wie der überholt.

Der Bezug des Wortes pervers auf Menschen oder sexuelle Praktiken und Verhaltensweisen stellt eine starke Diskriminierung dar. Die Verwendung sollte also nicht unüberlegt erfolgen.

pervers  

per|vẹrs <lat.(-franz.)> (abartig, widernatürlich; verderbt)
pervers  


1.

Sprachtipp:
Die Verwendung des Wortes pervers in Bezug auf Menschen oder auf sexuelle Praktiken und Verhaltensweisen ist stark diskriminierend. Die im Folgenden genannten Synonyme sollten allerdings ebenso wenig unkritisch gebraucht werden.


abartig, abnorm, abseitig, anders, anomal, anormal, krankhaft, unnatürlich, unnormal, verkehrt; (bes. österr. u. schweiz.): abnormal; (bildungsspr.): pathologisch; (abwertend): widernatürlich.

2. absurd, empörend, haarsträubend, schlimm, skandalös, unglaublich, widersinnig; (ugs.): abartig, bodenlos, kriminell; (abwertend): ungeheuerlich; (oft emotional übertreibend): unerhört.

[pervers]
[perverser, perverse, perverses, perversen, perversem, perverserer, perversere, perverseres, perverseren, perverserem, perversester, perverseste, perversestes, perversesten, perversestem]
pervers  

per|vẹrs <Adj.> [(frz. pervers <) lat. perversus="verdreht," verkehrt, adj. 2. Part. von: pervertere, ↑ pervertieren]:

1.(bes. in sexueller Beziehung) als widernatürlich empfunden: eine -e Lust am Töten; -e Sexualpraktiken; er, sie ist p.; ich finde so was p.


2.(ugs., oft emotional übertreibend) die Grenze des Erlaubten überschreitend, unerhört, schlimm; absurd, höchst merkwürdig: das ist ja p., wie der überholt.

Der Bezug des Wortes pervers auf Menschen oder sexuelle Praktiken und Verhaltensweisen stellt eine starke Diskriminierung dar. Die Verwendung sollte also nicht unüberlegt erfolgen.

pervers  

Adj. [(frz. pervers [) lat. perversus= verdreht, verkehrt, adj. 2.Part. von: pervertere, pervertieren]: 1. (bes. in sexueller Beziehung) widernatürlich: eine -e Lust am Töten; -e Sexualpraktiken; er, sie ist p.; ich finde so was p. 2. (ugs., oft emotional übertreibend) die Grenze des Erlaubten überschreitend, unerhört, schlimm; absurd, höchst merkwürdig: das ist ja p., wie der überholt.
pervers  

adj.
<[-'vɛrs] Adj.; -er, am -esten> widernatürlich empfindend, geschlechtlich krankhaft veranlagt [<lat. perversus „verdreht, verkehrt, schlecht“; zu pervertere „umkehren“]
[per·vers]
[perverser, perverse, perverses, perversen, perversem, perverserer, perversere, perverseres, perverseren, perverserem, perversester, perverseste, perversestes, perversesten, perversestem]