[ - Collapse All ]
pflücken  

pflụ̈|cken <sw. V.; hat> [mhd. pflücken, über das Roman. (vgl. ital. piluccare) wohl zu lat. pilare = enthaaren]: Früchte vom Baum, Strauch, von der Pflanze abnehmen; Blumen, Blätter o. Ä. mit dem Stiel abbrechen: Äpfel, Blumen, Baumwolle, Tee p.; Notizen über das abgelaufene Schuljahr aus dem Jahresbericht p. (herausgreifen).
pflücken  

pflụ̈|cken
pflücken  

abbrechen, abnehmen, abpflücken, abreißen, abrupfen, abzupfen, ausrupfen, ernten, herunterholen, lesen, rupfen; (geh.): brechen; (südd., österr.): abbrocken, abrebeln, brocken, klauben, rebeln; (landsch.): abbeeren, leeren.
[pflücken]
[pflücke, pflückst, pflückt, pflückte, pflücktest, pflückten, pflücktet, pflückest, pflücket, pflück, gepflückt, pflückend, pfluecke]
pflücken  

pflụ̈|cken <sw. V.; hat> [mhd. pflücken, über das Roman. (vgl. ital. piluccare) wohl zu lat. pilare = enthaaren]: Früchte vom Baum, Strauch, von der Pflanze abnehmen; Blumen, Blätter o. Ä. mit dem Stiel abbrechen: Äpfel, Blumen, Baumwolle, Tee p.; Notizen über das abgelaufene Schuljahr aus dem Jahresbericht p. (herausgreifen).
pflücken  

[sw. V.; hat] [mhd. pflücken, über das Roman. (vgl. ital. piluccare) wohl zu lat. pilare= enthaaren]: Früchte vom Baum, Strauch, von der Pflanze abnehmen; Blumen, Blätter o.Ä. mit dem Stiel abbrechen: Äpfel, Blumen, Baumwolle, Tee p.; Ü Notizen über das abgelaufene Schuljahr aus dem Jahresbericht p. (herausgreifen).
pflücken  

v.
<-k·k-> 'pflü·cken <V.t.; hat> abbrechen, von der Pflanze abnehmen (Blumen, Obst);<veraltet> rupfen, entfedern (Geflügel) [<mhd. pflücken, engl. pluck <vulgärlat. *piluccare für lat. pilare „der Haare berauben“; zu pilus „Haar“; verwandt mit Plüsch]
['pflücken]
[pflücke, pflückst, pflückt, pflücken, pflückte, pflücktest, pflückten, pflücktet, pflückest, pflücket, pflück, gepflückt, pflückend]