[ - Collapse All ]
Pflaster  

Pflạs|ter, das; -s, - [mhd. pflaster, ahd. pflastar < mlat. (em)plastrum < lat. emplastrum="Wundpflaster" < griech. émplast(r)on (phármakon)="das" (zu Heilzwecken) Aufgeschmierte, zu: emplássein="aufstreichen," beschmieren, zu: plássein, ↑ plastisch ]:

1.fester Belag für Straßen, Gehwege o. Ä. aus einzelnen aneinandergesetzten Steinen, als Fahrbahnbelag auch aus Asphalt od. Beton: gutes, holpriges P.; ein Wagen rumpelte, rollte über das P.; ein teures P. (ugs.; ein Ort, an dem das Leben teuer ist); ein gefährliches, heißes P. (ugs.; ein Ort, an dem das Leben gefährlich ist);

*P. treten (ugs.; längere Zeit, sodass es die Füße ermüdet, in einer Stadt herumlaufen, durch die Straßen laufen).


2.Heftpflaster: ein P. auflegen, entfernen; jmdm. etw. als P. [auf seine Wunde] (als Entschädigung, Trost) geben.
Pflaster  

Pflạs|ter, das; -s, - (Heil- od. Schutzverband; Straßenbelag); ein teures Pflaster (ugs. für Stadt mit teuren Lebensverhältnissen)
Pflaster  

Pflạs|ter, das; -s, - [mhd. pflaster, ahd. pflastar < mlat. (em)plastrum < lat. emplastrum="Wundpflaster" < griech. émplast(r)on (phármakon)="das" (zu Heilzwecken) Aufgeschmierte, zu: emplássein="aufstreichen," beschmieren, zu: plássein, ↑ plastisch]:

1.fester Belag für Straßen, Gehwege o. Ä. aus einzelnen aneinandergesetzten Steinen, als Fahrbahnbelag auch aus Asphalt od. Beton: gutes, holpriges P.; ein Wagen rumpelte, rollte über das P.; ein teures P. (ugs.; ein Ort, an dem das Leben teuer ist); ein gefährliches, heißes P. (ugs.; ein Ort, an dem das Leben gefährlich ist);

*P. treten (ugs.; längere Zeit, sodass es die Füße ermüdet, in einer Stadt herumlaufen, durch die Straßen laufen).


2.Heftpflaster: ein P. auflegen, entfernen; jmdm. etw. als P. [auf seine Wunde] (als Entschädigung, Trost) geben.
Pflaster  

Pflaster, Straßenpflaster
[Straßenpflaster]
Pflaster  

n.
'Pflas·ter <n. 13> Belag aus dicht gefügten Steinen zur Befestigung der Straße (Straßen~); Heilmittel aus klebend gemachtem Stoff mit einem Stück Mull in der Mitte zum Schutz von Wunden (Heft~); <fig.> Linderungsmittel, Trost; ~ treten <fig.> lange Zeit zu Fuß durch eine Stadt gehen; holpriges ~; diese Stadt ist ein teures ~ in dieser S. ist das Leben teuer; seine Worte waren ein ~ für ihren Schmerz <fig.> [<ahd. pflastar „Heilpflaster, Mörtel, Fußboden“<lat. emplastrum „Wundpflaster, Bindemittel für Steinbau“ <grch. emplastron „das Aufgeschmierte“; zu emplassein „aufschmieren“; verwandt mit Plasma, Plastik]
['Pfla·ster,]
[Pflasters, Pflastern]