[ - Collapse All ]
Pflege  

Pfle|ge, die; - [mhd. pflege, spätahd. pflega, zu ↑ pflegen ]:

1.a)das Pflegen; (1 a); sorgende Obhut: eine liebevolle, aufopfernde P.; ein Kind in P. geben (in einer fremden Familie aufziehen lassen); ein Kind in P. nehmen (ein fremdes Kind bei sich aufziehen);

b)Behandlung mit den erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung eines guten Zustands: die P. der Gesundheit; die P. von Grünanlagen;

c)Mühe um die Förderung od. [Aufrecht]erhaltung von etw. Geistigem [durch dessen Betreiben, Ausübung]: die P. von Kunst und Wissenschaft, der Sprache, guter [persönlicher, politischer] Beziehungen.



2.(schweiz.) Amt, öffentliche Stelle für Pflege (1 a) .
Pflege  

Pfle|ge, die; -

Pfle|ge|satz; allgemeiner Pflegesatz
Pflege  

a) Behandlung, Betreuung, Fürsorge, Hilfe, Versorgung; (geh.): Obhut; (österr. Amtsspr.): Befürsorgung, Obsorge.

b) Erhaltung, Konservierung, Schutz, Unterhaltung; (veraltend): Wartung; (Forstw., Jagdw.): Hege; (Papierdt.): Instandhaltung.

c) [Aufrecht]erhaltung, Kultivierung.

[Pflege]
Pflege  

Pfle|ge, die; - [mhd. pflege, spätahd. pflega, zu ↑ pflegen]:

1.
a)das Pflegen; (1 a)sorgende Obhut: eine liebevolle, aufopfernde P.; ein Kind in P. geben (in einer fremden Familie aufziehen lassen); ein Kind in P. nehmen (ein fremdes Kind bei sich aufziehen);

b)Behandlung mit den erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung eines guten Zustands: die P. der Gesundheit; die P. von Grünanlagen;

c)Mühe um die Förderung od. [Aufrecht]erhaltung von etw. Geistigem [durch dessen Betreiben, Ausübung]: die P. von Kunst und Wissenschaft, der Sprache, guter [persönlicher, politischer] Beziehungen.



2.(schweiz.) Amt, öffentliche Stelle für Pflege (1 a).
Pflege  

n.
<f. 19> Obhut u. Fürsorge, sorgende Behandlung (Kinder~, Kranken~); Aufsicht u. Sorge für den Lebensunterhalt (meist gegen Entgelt); Sorge für Sauberkeit u. Gesunderhaltung bzw. Instandhaltung (Denkmals~, Körper~, Fuß~); Sorge für etwas; (Gesundheits~, Schönheits~); aufopfernde, liebevolle, sorgfältige, treue ~; der Hund hat bei ihnen gute ~ wird gut versorgt; jmdm. ein Kind, Tier, eine Pflanze in ~ geben; ein Kind, Tier, eine Pflanze in ~ nehmen [pflegen]
['Pfle·ge]