[ - Collapse All ]
Phantom  

Phan|tom das; -s, -e <gr.-vulgärlat.-fr.>:

1.gespenstische Erscheinung, Trugbild.


2.(Med.) Nachbildung von Körperteilen u. Organen für den Unterricht
Phantom  

Phan|tom, das; -s, -e [frz. fantôme, über das Vlat. zu griech. phántasma, ↑ Phantasma ]:

1.unwirkliche Erscheinung; Trugbild: einem P. nachjagen.


2.(Med.) a)Phantomerlebnis;

b)Nachbildung eines Körperteils od. eines Organs für Unterrichtszwecke od. Versuche.

Phantom  

Phan|tom, das; -s, -e (Trugbild; Med. Nachbildung eines Körperteils od. Organs für Versuche od. für den Unterricht)
Phantom  

Einbildung, Fantasie, Fantasiebild, Fantasiegebilde, Fata Morgana, Halluzination, Illusion, [Sinnes]täuschung, Trugbild; (bildungsspr.): Phantasmagorie, Schimäre; (abwertend): Hirngespinst; (Psych.): Phantasma.
[Phantom]
[Phantoms, Phantome, Phantomen]
Phantom  

Phan|tom, das; -s, -e [frz. fantôme, über das Vlat. zu griech. phántasma, ↑ Phantasma]:

1.unwirkliche Erscheinung; Trugbild: einem P. nachjagen.


2.(Med.)
a)Phantomerlebnis;

b)Nachbildung eines Körperteils od. eines Organs für Unterrichtszwecke od. Versuche.

Phantom  

n.
<n. 11> Trugbild, gespenst. Erscheinung; Nachbildung eines Körperteils für Unterrichtszwecke [<frz. fantôme „Gespenst, Trugbild“ <vulgärlat. *fantauma <grch. phantasma „Erscheinung, Gestalt, Trugbild“]
[Phan'tom]
[Phantoms, Phantome, Phantomen]