[ - Collapse All ]
Philosophie  

Phi|lo|so|phie die; -, ...ien <gr.-lat.; »Weisheitsliebe«>:

1.forschendes Fragen u. Streben nach Erkenntnis des letzten Sinnes, der Ursprünge des Denkens u. Seins, der Stellung des Menschen im Universum, des Zusammenhanges der Dinge in der Welt.


2.(ohne Plural) Wissenschaft von den verschiedenen philosophischen Systemen, Denkgebäuden
Philosophie  

Phi|lo|so|phie, die; -, -n [lat. philosophia < griech. philosophía, zu: sophía="Weisheit]:"

1.Streben nach Erkenntnis über den Sinn des Lebens, das Wesen der Welt u. die Stellung des Menschen in der Welt; Lehre, Wissenschaft von der Erkenntnis des Sinns des Lebens, der Welt u. der Stellung des Menschen in der Welt: die materialistische, idealistische P.; P. lehren, studieren.


2.persönliche Art u. Weise, das Leben u. die Dinge zu betrachten: seine P. lautet: leben und leben lassen; ich habe mir meine eigene P. zurechtgezimmert.
Philosophie  

Phi|lo|so|phie, die; -, ...ien (Streben nach Erkenntnis des Zusammenhanges der Dinge in der Welt; Denk-, Grundwissenschaft)
Philosophie  

Denkart, Denkweise, Einstellung, Gesinnung, Lebensauffassung, Meinung, Weltanschauung, Weltbild.
[Philosophie]
[Philosophien]
Philosophie  

Phi|lo|so|phie, die; -, -n [lat. philosophia < griech. philosophía, zu: sophía="Weisheit]:"

1.Streben nach Erkenntnis über den Sinn des Lebens, das Wesen der Welt u. die Stellung des Menschen in der Welt; Lehre, Wissenschaft von der Erkenntnis des Sinns des Lebens, der Welt u. der Stellung des Menschen in der Welt: die materialistische, idealistische P.; P. lehren, studieren.


2.persönliche Art u. Weise, das Leben u. die Dinge zu betrachten: seine P. lautet: leben und leben lassen; ich habe mir meine eigene P. zurechtgezimmert.
Philosophie  

n.
<f. 19> Lehre vom Wissen, von den Ursprüngen u. vom Zusammenhang der Dinge in der Welt, vom Sein u. Denken [Philosoph]
[Phi·lo·so'phie]
[Philosophien]