[ - Collapse All ]
philosophieren  

phi|lo|so|phie|ren:

1.Philosophie (1) betreiben, sich philosophisch über einen Gegenstand verbreiten.


2.über etwas nachdenken, grübeln; nachdenklich über etwas reden
philosophieren  

phi|lo|so|phie|ren <sw. V.; hat> [nach frz. philosopher < lat. philosophari]: sich mit philosophischen Problemen beschäftigen; über ein Problem nachdenken, über etw. grübeln u. darüber reden: über das Leben, Gott und die Welt p.
philosophieren  

phi|lo|so|phie|ren
philosophieren  

grübeln, sich Gedanken machen, sich mit philosophischen Problemen auseinandersetzen/beschäftigen, nachdenken, nachgrübeln, philosophische Studien betreiben, sinnieren, von allen Seiten betrachten; (geh.): [nach]sinnen; (bildungsspr.): reflektieren, Reflexionen anstellen.
[philosophieren]
[philosophiere, philosophierst, philosophiert, philosophierte, philosophiertest, philosophierten, philosophiertet, philosophierest, philosophieret, philosophier, philosophierend]
philosophieren  

phi|lo|so|phie|ren <sw. V.; hat> [nach frz. philosopher < lat. philosophari]: sich mit philosophischen Problemen beschäftigen; über ein Problem nachdenken, über etw. grübeln u. darüber reden: über das Leben, Gott und die Welt p.
philosophieren  

[sw. V.; hat] [nach frz. philosopher [ lat. philosophari]: sich mit philosophischen Problemen beschäftigen; über ein Problem nachdenken, über etw. grübeln u. darüber reden: über das Leben, Gott und die Welt p.
philosophieren  

v.
<V.i.; hat> Philosophie betreiben, über die Ursprünge u. das Wesen der Dinge nachdenken; <fig.> nachdenklich über etwas sprechen, im Gespräch zu erkennen suchen; über etwas ~
[phi·lo·so'phie·ren]
[philosophiere, philosophierst, philosophiert, philosophieren, philosophierte, philosophiertest, philosophierten, philosophiertet, philosophierest, philosophieret, philosophier, philosophiert, philosophierend]