[ - Collapse All ]
Physik  

Phy|sik die; - <gr.-nlat.>: der Mathematik u. Chemie nahestehende Naturwissenschaft, die vor allem durch experimentelle Erforschung u. messende Erfassung die Grundgesetze der Natur, bes. Bewegung u. Aufbau der unbelebten Materie u. die Eigenschaften der Strahlung u. der Kraftfelder, untersucht
Physik  

Phy|sik, die; - [mhd. fisike < lat. physica="Naturlehre" < griech. physikḗ (theōría)="Naturforschung," zu: physikós, ↑ physisch ]: Naturwissenschaft, die bes. durch experimentelle Erforschung u. messende Erfassung die Erscheinungen u. Vorgänge, die Grundgesetze der Natur, die Erscheinungs- u. Zustandsformen der unbelebten Materie sowie die Eigenschaften der Strahlungen u. der Kraftfelder untersucht: experimentelle, angewandte, theoretische P.; er hat in P. (im Unterrichtsfach Physik) eine Zwei bekommen.
Physik  

Phy|sik, die; - (Wissenschaft von der Struktur u. der Bewegung der unbelebten Materie)
Physik  

Phy|sik, die; - [mhd. fisike < lat. physica="Naturlehre" < griech. physikḗ (theōría)="Naturforschung," zu: physikós, ↑ physisch]: Naturwissenschaft, die bes. durch experimentelle Erforschung u. messende Erfassung die Erscheinungen u. Vorgänge, die Grundgesetze der Natur, die Erscheinungs- u. Zustandsformen der unbelebten Materie sowie die Eigenschaften der Strahlungen u. der Kraftfelder untersucht: experimentelle, angewandte, theoretische P.; er hat in P. (im Unterrichtsfach Physik) eine Zwei bekommen.
Physik  

n.
<f. 20; unz.> Lehre von den unbelebten Dingen der Natur, ihrem Aufbau u. ihrer Bewegung sowie von den Strahlungen u. Kraftfeldern [<lat. physica „Naturlehre“ <grch. physike (theoria) „Naturforschung“; zu grch. physis „Natur“]
[Phy'sik]