[ - Collapse All ]
pimpeln  

pịm|peln <sw. V.; hat> [wohl landsch. Nebenf. von ↑ bimmeln ] (ugs. abwertend): zimperlich, wehleidig sein.
pimpeln  

pịm|peln (ugs. für zimperlich, wehleidig sein); ich pimp[e]le
pimpeln  

pịm|peln <sw. V.; hat> [wohl landsch. Nebenf. von ↑ bimmeln] (ugs. abwertend): zimperlich, wehleidig sein.
pimpeln  

[sw. V.; hat] [wohl landsch. Nebenf. von bimmeln] (ugs. abwertend): zimperlich, wehleidig sein.
pimpeln  

v.
<V.i.; hat; umg.> wehleidig, zimperlich sein od. tun; → a. verpimpeln
['pim·peln]
[pimpele, pimpelst, pimpelt, pimpeln, pimpelte, pimpeltest, pimpelten, pimpeltet, gepimpelt, pimpelnd]