[ - Collapse All ]
Pinozytose  

Pi|no|zy|to|se die; -, -n <gr.-nlat.>: (Biol.) tröpfchenweise erfolgende Aufnahme flüssiger Stoffe in das Zellinnere
Pinozytose  

<f. 19; unz.> Aufnahme flüssiger Nährstoffe der Zelle durch Einstülpung der Zellmembran [<grch. pinein „trinken“ + kytos „Höhlung, Zelle“]
[Pi·no·zy'to·se]