[ - Collapse All ]
Pionier  

Pi|o|nier der; -s, -e <lat.-vulgärlat.-fr.>:

1.Soldat der technischen Truppe.


2.jmd., der auf einem bestimmten Gebiet bahnbrechend ist; Wegbereiter.


3.Mitglied einer kommunistischen Organisation für Kinder
Pionier  

Pi|o|nier, der; -s, -e [frz. pionnier, zu: pion = Fußgänger, Fußsoldat < afrz. peon, über das Vlat. zu lat. pes, ↑ Pedal ; 3: russ. pioner < dt. Pionier]:

1.(Milit.) Soldat der Pioniertruppen.


2.(bildungsspr.) jmd., der auf einem bestimmten Gebiet bahnbrechend ist; Wegbereiter: er gilt als P. der Raumfahrt; -e unter den Pflanzen.


3.(DDR) Mitglied einer Pionierorganisation.
Pionier  

Pi|o|nier, der; -s, -e <franz.> (Soldat der techn. Truppe; übertr. für Wegbereiter; DDR Angehöriger einer Kinderorganisation)
Pionier  

Neuerer, Neuerin, Schrittmacher, Schrittmacherin, Spitze, Vorkämpfer, Vorkämpferin, Wegbereiter, Wegbereiterin; (bildungsspr.): Protagonist, Protagonistin; (ugs.): Vorreiter, Vorreiterin.
[Pionier, Pionierin]
[Pionierin, Pionieres, Pioniers, Pioniere, Pionieren, Pionierinnen]
Pionier  

Pi|o|nier, der; -s, -e [frz. pionnier, zu: pion = Fußgänger, Fußsoldat < afrz. peon, über das Vlat. zu lat. pes, ↑ Pedal; 3: russ. pioner < dt. Pionier]:

1.(Milit.) Soldat der Pioniertruppen.


2.(bildungsspr.) jmd., der auf einem bestimmten Gebiet bahnbrechend ist; Wegbereiter: er gilt als P. der Raumfahrt; -e unter den Pflanzen.


3.(DDR) Mitglied einer Pionierorganisation.
Pionier  

n.
Pi·o'nier <m. 1> Angehöriger einer für techn. Arbeiten (Brücken-, Wegebau) ausgebildeten Truppe; <fig.> Bahnbrecher, Wegbereiter; ~e <Pl.; früher> Organisation der DDR u. anderer sozialist. Staaten für Kinder von 6 bis 10(Jung~e) u. 10 bis 13 Jahren(Thälmann~e); ~ einer neuen Entwicklung <fig.> [<frz. pionnier „Schanzarbeiter, Pionier, Bahnbrecher“]
[Pio'nier,]
[Pionieres, Pioniers, Pioniere, Pionieren, Pionierin, Pionierinnen]