[ - Collapse All ]
plädieren  

plä|die|ren:

1.(Rechtsw.) ein Plädoyer halten, in einem Plädoyer beantragen.


2.sich für etwas aussprechen
plädieren  

plä|die|ren <sw. V.; hat> [frz. plaider, zu: plaid = Rechtsversammlung; Prozess < afrz. plait < lat. placitum="geäußerte" Meinung, zu: placere="gefallen;" Beifall finden; (unpers.:) es ist jmds. Meinung]:

1.(Rechtsspr.) ein Plädoyer (1) halten, in einem Plädoyer (1) beantragen: auf/für »schuldig« p.


2.(bildungsspr.) sich für etw. aussprechen: für jmds. Beförderung p.
plädieren  

sich aussprechen für, durchfechten, sich einsetzen, sich engagieren, eine Lanze brechen, sich erklären, halten zu, kämpfen, Partei ergreifen/nehmen, stehen zu, Stellung beziehen/nehmen, sich verbürgen, verfechten, verteidigen, vertreten; (geh.): dienen, sich verwenden; (bildungsspr.): protegieren; (ugs.): die Hand ins Feuer legen, sich starkmachen; (veraltend): in die Bresche springen/treten.
[plädieren]
[plädiere, plädierst, plädiert, plädierte, plädiertest, plädierten, plädiertet, plädierest, plädieret, plädier, plädierend, plaedieren, plaediere, plaedierst, plaediert, plaedierte, plaediertest, plaedierten, plaediertet, plaedierest, plaedieret, plaedier, plaedierend]
plädieren  

plä|die|ren <sw. V.; hat> [frz. plaider, zu: plaid = Rechtsversammlung; Prozess < afrz. plait < lat. placitum="geäußerte" Meinung, zu: placere="gefallen;" Beifall finden; (unpers.:) es ist jmds. Meinung]:

1.(Rechtsspr.) ein Plädoyer (1) halten, in einem Plädoyer (1) beantragen: auf/für »schuldig« p.


2.(bildungsspr.) sich für etw. aussprechen: für jmds. Beförderung p.
plädieren  

[sw. V.; hat] [frz. plaider, zu: plaid= Rechtsversammlung; Prozess [ afrz. plait [ lat. placitum= geäußerte Meinung, zu: placere= gefallen; Beifall finden; (unpers.:) es ist jmds. Meinung]: 1. (Rechtsspr.) ein Plädoyer (1) halten, in einem Plädoyer (1) beantragen: auf/für ?schuldig? p. 2. (bildungsspr.) sich für etw. aussprechen: für jmds. Beförderung p.
plädieren  

n.
<V.i.; hat> ein Plädoyer halten; für etwas ~ für etwas sprechen, sich (mit Worten) für etwas einsetzen, (mit Worten) etwas unterstützen [<frz. plaider „gerichtlich vorgehen, plädieren“]
[plä'die·ren]
[plädierens, plädiere, plädierst, plädiert, plädieren, plädierte, plädiertest, plädierten, plädiertet, plädierest, plädieret, plädier, plädiert, plädierend]