[ - Collapse All ]
Plädoyer  

Plä|do|y|er [...do̯a'je:] das; -s, -s:

1.(Rechtsw.) zusammenfassende Rede eines Rechtsanwalts od. Staatsanwalts vor Gericht.


2.Äußerung, Rede o. Ä., mit der jmd. entschieden für od. gegen etwas eintritt
Plädoyer  

Plä|do|yer [plεdo̯a'je:], das; -s, -s [frz. plaidoyer]:

1.(Rechtsspr.) zusammenfassende Rede eines Rechtsanwalts od. Staatsanwalts vor Gericht: ein glänzendes P. halten.


2.(bildungsspr.) Äußerung, Rede o. Ä., mit der jmd. entschieden für od. gegen etw. eintritt; engagierte Befürwortung: ein leidenschaftliches P. für soziale Gerechtigkeit.
Plädoyer  

Plä|do|yer [...do̯a'je:], das; -s, -s (zusammenfassende Rede des Strafverteidigers od. Staatsanwaltes vor Gericht)
Plädoyer  

Plä|do|yer [plεdo̯a'je:], das; -s, -s [frz. plaidoyer]:

1.(Rechtsspr.) zusammenfassende Rede eines Rechtsanwalts od. Staatsanwalts vor Gericht: ein glänzendes P. halten.


2.(bildungsspr.) Äußerung, Rede o. Ä., mit der jmd. entschieden für od. gegen etw. eintritt; engagierte Befürwortung: ein leidenschaftliches P. für soziale Gerechtigkeit.
Plädoyer  

[':], das; -s, -s [frz. plaidoyer]: 1. (Rechtsspr.) zusammenfassende Rede eines Rechtsanwalts od. Staatsanwalts vor Gericht: ein glänzendes P. halten. 2. (bildungsspr.) Äußerung, Rede o.Ä., mit der jmd. entschieden für od. gegen etw. eintritt; engagierte Befürwortung: ein leidenschaftliches P. für soziale Gerechtigkeit.
Plädoyer  

Plädoyer, Schlussrede, Schlussvortrag
[Schlussrede, Schlussvortrag]
Plädoyer  

n.
<auch> Plä·do·yer <[-doa'je:] n. 15> zusammenfassende Rede vom Staatsanwalt od. Verteidiger vor Gericht [<frz. plaidoyer „Verteidigungsrede (eines Advokaten)“]
[Plä·doy·er,]
[Plädoyers]