[ - Collapse All ]
plärren  

plạ̈r|ren <sw. V.; hat> [mhd. blēr(r)en, lautm.] (abwertend):

1.a) in unangenehm u. unschön empfundener Weise laut u. breit gezogen-gequetscht reden: wir hörten, wie sie im Haus plärrte; das Radio plärrt;

b)plärrend (1 a) von sich geben: sie plärrten ein Lied; aus dem Lautsprecher plärrte Schlagermusik.



2.(emotional) laut [jammernd] weinen: das Kind fing sofort an zu p.
plärren  

plạ̈r|ren (ugs.)
plärren  

plạ̈r|ren <sw. V.; hat> [mhd. blēr(r)en, lautm.] (abwertend):

1.
a) in unangenehm u. unschön empfundener Weise laut u. breit gezogen-gequetscht reden: wir hörten, wie sie im Haus plärrte; das Radio plärrt;

b)plärrend (1 a) von sich geben: sie plärrten ein Lied; aus dem Lautsprecher plärrte Schlagermusik.



2.(emotional) laut [jammernd] weinen: das Kind fing sofort an zu p.
plärren  

[sw. V.; hat] [mhd. bler(r)en, lautm.] (abwertend): 1. a) in unangenehm u. unschön empfundener Weise laut u. breit gezogen-gequetscht reden: wir hörten, wie sie im Haus plärrte; Ü das Radio plärrt; b) plärrend (1 a) von sich geben: sie plärrten ein Lied; Ü aus dem Lautsprecher plärrte Schlagermusik. 2. (emotional) laut [jammernd] weinen: das Kind fing sofort an zu p.
plärren  

v.
<V.i.; hat; umg.> laut u. eindringlich weinen, schreien (bes. von Kindern); laut u. unschön singen [<mhd. blerren, lautmalend]
['plär·ren]
[plärre, plärrst, plärrt, plärren, plärrte, plärrtest, plärrten, plärrest, plärret, plärrtet, plärr, geplärrt, plärrend]