[ - Collapse All ]
placken  

plạ|cken <sw. V.; hat> [Intensivbildung von ↑ plagen ]: <p. + sich> (ugs.) sich sehr abmühen.
placken  

Plạ|cken, der; -s, - (landsch. für großer Fleck)plạ|cken, sich (ugs. für sich abmühen)
placken  

plạ|cken <sw. V.; hat> [Intensivbildung von ↑ plagen]: <p. + sich> (ugs.) sich sehr abmühen.
placken  

[sw. V.; hat] [Intensivbildung von plagen]: [p. + sich] (ugs.) sich sehr abmühen.
placken  

v.
<-k·k-> 'Pla·cken <m. 4> Flecken, Flicken [<mhd. placke „Fleck“; Plakat; Herkunft nicht geklärt]
['Placken]
[Placke, Plackst, Plackt, Placken, Plackte, Placktest, Plackten, Placktet, Plackest, Placket, Plack, gePlackt, Plackend]v.
<-k·k-> 'pla·cken <V.refl.; hat; umg.> sich ~ sich schwer mühen, schwer arbeiten, sich bis zur Erschöpfung plagen; [Intensivbildung zu plagen]
['placken]
[placke, plackst, plackt, placken, plackte, placktest, plackten, placktet, plackest, placket, plack, geplackt, plackend]