[ - Collapse All ]
plagiieren  

pla|gi|ie|ren <lat.-fr.-nlat.>: ein Plagiat begehen
plagiieren  

pla|gi|ie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. plagiare = Menschenraub begehen, zu lat. plagium, ↑ Plagiat ] (bildungsspr.): ein Plagiat begehen: ein Werk p.
plagiieren  

pla|gi|ie|ren (ein Plagiat begehen)
plagiieren  

fälschen, imitieren, kopieren, leihen, übernehmen; (bildungsspr.): ein Plagiat begehen; (ugs.): faken, nachmachen; (abwertend): nachäffen; (Rechtsspr.): geistigen Diebstahl begehen.
[plagiieren]
[plagiiere, plagiierst, plagiiert, plagiierte, plagiiertest, plagiierten, plagiiertet, plagiierest, plagiieret, plagiier, plagiierend]
plagiieren  

pla|gi|ie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. plagiare = Menschenraub begehen, zu lat. plagium, ↑ Plagiat] (bildungsspr.): ein Plagiat begehen: ein Werk p.
plagiieren  

[sw. V.; hat] [spätlat. plagiare= Menschenraub begehen, zu lat. plagium, Plagiat] (bildungsspr.): ein Plagiat begehen: ein Werk p.
plagiieren  

v.
<V.i.; hat> ein Plagiat begehen [nach spätlat. plagiare „Menschendiebstahl begehen“; zu lat. plagium „Menschendiebstahl, Seelenverkauf“]
[pla·gi'ie·ren]
[plagiiere, plagiierst, plagiiert, plagiieren, plagiierte, plagiiertest, plagiierten, plagiiertet, plagiierest, plagiieret, plagiier, plagiiert, plagiierend]