[ - Collapse All ]
Plagiozephalie  

Pla|gi|o|ze|pha|lie die; -: (Med.) angeborene Fehlbildung des Schädels, bei der der Schädel eine unsymmetrische Form hat
Plagiozephalie  

n.
Pla·gi·o·ze·pha'lie <f.; -; unz.> asymmetrischer Bau des Schädels; oV Plagiokephalie [<grch. plagios „quer, schief, schräg“ + kephale „Kopf“]
[Pla·gio·ze·pha'lie,]
[Plagiozephalien]